Lot Nr. 234


Franz West *


(Wien 1947–2012)
„Sailor“, ca. 1975, betitelt, Gouache auf einem beidseitig bedruckten Blatt (Programm?) welches mehrmals gefaltet war, auf der Vorderseite ist noch zu lesen: rennbahn express poster, 54,5 x 83 cm, gerahmt

Der Titel enthält eine Anspielung auf die Zweideutigkeit des deutschen Wortes für „sailor“.

Verzeichnet:
Franz West Privatstiftung Archiv, Wien

Provenienz:
Privatbesitz (Künstlerfreund), Wien – direkt von Franz West.

Die frühen Collagen sind gar nicht so einheitlich… Für mich selbst sind sie zum Teil Ausdruck einer großen Bedrücktheit, zum Teil aber auch Ausdruck eines Spotts, und dabei haben sie öfter auch etwas von Leichtigkeit und auch Heiterkeit… Freud, mit seiner universellen sexuellen Wurzel des ganzen Lebens, war für mich wirklich nicht besonders überzeugend-dass jeder Türgriff etwas Phallisches sein soll etc.-, und die Collagen sind zum Teil auch ein Spott darüber…
Franz West, Gespräch mit Georg Gröller, 23.9.2011
Aus: Franz West, Wo ist mein Achter?, Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2013, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

05.06.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 40.000,- bis EUR 60.000,-

Franz West *


(Wien 1947–2012)
„Sailor“, ca. 1975, betitelt, Gouache auf einem beidseitig bedruckten Blatt (Programm?) welches mehrmals gefaltet war, auf der Vorderseite ist noch zu lesen: rennbahn express poster, 54,5 x 83 cm, gerahmt

Der Titel enthält eine Anspielung auf die Zweideutigkeit des deutschen Wortes für „sailor“.

Verzeichnet:
Franz West Privatstiftung Archiv, Wien

Provenienz:
Privatbesitz (Künstlerfreund), Wien – direkt von Franz West.

Die frühen Collagen sind gar nicht so einheitlich… Für mich selbst sind sie zum Teil Ausdruck einer großen Bedrücktheit, zum Teil aber auch Ausdruck eines Spotts, und dabei haben sie öfter auch etwas von Leichtigkeit und auch Heiterkeit… Freud, mit seiner universellen sexuellen Wurzel des ganzen Lebens, war für mich wirklich nicht besonders überzeugend-dass jeder Türgriff etwas Phallisches sein soll etc.-, und die Collagen sind zum Teil auch ein Spott darüber…
Franz West, Gespräch mit Georg Gröller, 23.9.2011
Aus: Franz West, Wo ist mein Achter?, Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2013, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst I
Datum: 05.06.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 25.05. - 05.06.2019