Lot Nr. 251


Alex Katz


(Brooklyn/New York 1927 geb.)
Saturday 4, 2001, signiert, datiert Alex Katz 01, Öl auf Karton, 40,6 x 30,5 cm, gerahmt

Provenienz:
Pace Wildenstein New York (rückseitig Aufkleber)
Privatsammlung, Deutschland

„Die Idee zu einem Gemälde ist da. Und dann passt sie zu etwas, das ich sehe. Und danach lege ich los, mache mich an die Fakten und die Optik. Und da kommt dann das Licht ins Spiel.“
Alex Katz

Die Werke von Alex Katz wirken einfach und alltäglich, doch stellt sich der Künstler mit jedem Werk der Herausforderung den Sekundenbruchteil eines Lächelns oder eines Lichtstrahls einzufangen. Das Modell ist für ihn nur Mittel zum Zweck. Die genauen farblichen Abstufungen und Besonderheiten in der Textur von Haar, Haut und Stoff, die Proportionen, die Flächen und Winkel, die ein Gesicht, einen Körper ausmachen, vor allem aber die Beziehung zum einfallenden Licht ist für den Maler von größter Bedeutung.

Das Licht, das in diesem Werk von dem gelb-orangen Stoff wiederstrahlt, ist der Hauptprotagonist seiner Werke, der Rest fungiert nur als schmückendes, beinahe nebensächliches Beiwerk.

Den Moment und die Dauer zugleich darzustellen und das Besondere wie auch das Alltägliche sichtbar zu machen, ist für Alex Katz maßgeblich. Seit Jahrzehnten begeistert uns Alex Katz damit, dass er das natürlich Schöne, ein jahrelang verpöntes Sujet, mit seinen unauffälligen Momentaufnahmen auf charmante Weise in die Dauerhaftigkeit seiner Gemälde überführt und uns für immer daran teilhaben läßt.

Expertin: Dr. Petra Maria Schäpers Dr. Petra Maria Schäpers
+49-211-210 77 47

petra.schaepers@dorotheum.de

05.06.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 30.000,- bis EUR 50.000,-

Alex Katz


(Brooklyn/New York 1927 geb.)
Saturday 4, 2001, signiert, datiert Alex Katz 01, Öl auf Karton, 40,6 x 30,5 cm, gerahmt

Provenienz:
Pace Wildenstein New York (rückseitig Aufkleber)
Privatsammlung, Deutschland

„Die Idee zu einem Gemälde ist da. Und dann passt sie zu etwas, das ich sehe. Und danach lege ich los, mache mich an die Fakten und die Optik. Und da kommt dann das Licht ins Spiel.“
Alex Katz

Die Werke von Alex Katz wirken einfach und alltäglich, doch stellt sich der Künstler mit jedem Werk der Herausforderung den Sekundenbruchteil eines Lächelns oder eines Lichtstrahls einzufangen. Das Modell ist für ihn nur Mittel zum Zweck. Die genauen farblichen Abstufungen und Besonderheiten in der Textur von Haar, Haut und Stoff, die Proportionen, die Flächen und Winkel, die ein Gesicht, einen Körper ausmachen, vor allem aber die Beziehung zum einfallenden Licht ist für den Maler von größter Bedeutung.

Das Licht, das in diesem Werk von dem gelb-orangen Stoff wiederstrahlt, ist der Hauptprotagonist seiner Werke, der Rest fungiert nur als schmückendes, beinahe nebensächliches Beiwerk.

Den Moment und die Dauer zugleich darzustellen und das Besondere wie auch das Alltägliche sichtbar zu machen, ist für Alex Katz maßgeblich. Seit Jahrzehnten begeistert uns Alex Katz damit, dass er das natürlich Schöne, ein jahrelang verpöntes Sujet, mit seinen unauffälligen Momentaufnahmen auf charmante Weise in die Dauerhaftigkeit seiner Gemälde überführt und uns für immer daran teilhaben läßt.

Expertin: Dr. Petra Maria Schäpers Dr. Petra Maria Schäpers
+49-211-210 77 47

petra.schaepers@dorotheum.de


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst I
Datum: 05.06.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 25.05. - 05.06.2019