Lot Nr. 2


Alfons Walde *


(Oberndorf 1891–1958 Kitzbühel)
„Hof am Wilden Kaiser“, 1935, signiert A. Walde, auf der Rückseite ein gedruckter, vom Künstler beschrifteter Klebezettel „Hof am ‚Wilden Kaiser‘ 1935“, Öl auf Karton, 42 x 60 cm, in Orig.-Künstlerrahmen

Verzeichnet:
Alfons Walde Archiv unter der Nr.: D-LA-555

Aus einem Brief von Dr. Gert Ammann vom 19.12.2003, in dem er das Gemälde als Werk Waldes bestätigt:
Alfons Walde hat sich in den dreißiger Jahren vor allem der Interpretation der Winterlandschaft gewidmet. Die Komposition der gebauten Architektur und der Landschaft ist in der Ausgewogenheit vom Objekt und freiem Naturraum für diese Zeit charakteristisch. Der pastose Farbauftrag, die harmonische Licht- und Schattenbildung, die plastische Formulierung der kompakten Schneepartien auf den Dächern, die weiche Modellierung der Schneefelder und die durch Schatten betonten Felswände sind markant für den Malduktus dieser Zeit.

Provenienz:
Privatsammlung, Tirol - direkt vom Künstler
Nach Angabe des Besitzers kaufte sein Vater dieses Werk „Hof am Wilden Kaiser“ direkt vom Künstler nach einer Ausstellung in einem Festsaal in Seefeld.

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

04.06.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 250.000,- bis EUR 380.000,-

Alfons Walde *


(Oberndorf 1891–1958 Kitzbühel)
„Hof am Wilden Kaiser“, 1935, signiert A. Walde, auf der Rückseite ein gedruckter, vom Künstler beschrifteter Klebezettel „Hof am ‚Wilden Kaiser‘ 1935“, Öl auf Karton, 42 x 60 cm, in Orig.-Künstlerrahmen

Verzeichnet:
Alfons Walde Archiv unter der Nr.: D-LA-555

Aus einem Brief von Dr. Gert Ammann vom 19.12.2003, in dem er das Gemälde als Werk Waldes bestätigt:
Alfons Walde hat sich in den dreißiger Jahren vor allem der Interpretation der Winterlandschaft gewidmet. Die Komposition der gebauten Architektur und der Landschaft ist in der Ausgewogenheit vom Objekt und freiem Naturraum für diese Zeit charakteristisch. Der pastose Farbauftrag, die harmonische Licht- und Schattenbildung, die plastische Formulierung der kompakten Schneepartien auf den Dächern, die weiche Modellierung der Schneefelder und die durch Schatten betonten Felswände sind markant für den Malduktus dieser Zeit.

Provenienz:
Privatsammlung, Tirol - direkt vom Künstler
Nach Angabe des Besitzers kaufte sein Vater dieses Werk „Hof am Wilden Kaiser“ direkt vom Künstler nach einer Ausstellung in einem Festsaal in Seefeld.

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Klassische Moderne
Datum: 04.06.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 25.05. - 04.06.2019