Lot Nr. 40 -


Ernst Barlach


(Wedel/Holstein 1870–1938 Rostock)
Die Flamme, 1934, signiert E. Barlach, Bronze mit dunkelbrauner Patina, posthumer Guss 1979, Nr. 2 aus der Edition von 12 Exemplaren, Gießerstempel H. NOACK BERLIN in der Plinthe, 113 x 38,5 x 18,5 cm

Literatur:
Elisabeth Laur (Hrsg.) Werkverzeichnis II – Das plastische Werk, Güstrow 2006, S. 251, Nr. 556
Friedrich Schult, Ernst Barlach: Das plastische Werk: Werkverzeichnis I, Hamburg 1997, Nr. 443 (Gips), Nr. 444 (Bronze)

Einer von 12 nummerierten Güssen. Barlach führte 1934 das Gipsmodell aus, sämtliche Bronzegüsse wurden posthum im Nachlass nummeriert.

Expertin: Dr. Petra Maria Schäpers Dr. Petra Maria Schäpers
+49-211-210 77 47

petra.schaepers@dorotheum.de

04.06.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 30.000,- bis EUR 35.000,-

Ernst Barlach


(Wedel/Holstein 1870–1938 Rostock)
Die Flamme, 1934, signiert E. Barlach, Bronze mit dunkelbrauner Patina, posthumer Guss 1979, Nr. 2 aus der Edition von 12 Exemplaren, Gießerstempel H. NOACK BERLIN in der Plinthe, 113 x 38,5 x 18,5 cm

Literatur:
Elisabeth Laur (Hrsg.) Werkverzeichnis II – Das plastische Werk, Güstrow 2006, S. 251, Nr. 556
Friedrich Schult, Ernst Barlach: Das plastische Werk: Werkverzeichnis I, Hamburg 1997, Nr. 443 (Gips), Nr. 444 (Bronze)

Einer von 12 nummerierten Güssen. Barlach führte 1934 das Gipsmodell aus, sämtliche Bronzegüsse wurden posthum im Nachlass nummeriert.

Expertin: Dr. Petra Maria Schäpers Dr. Petra Maria Schäpers
+49-211-210 77 47

petra.schaepers@dorotheum.de


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Klassische Moderne
Datum: 04.06.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 25.05. - 04.06.2019