Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 217


Georg Decker


(Pest 1818 - 1894 Wien) -Feldmarschall Johann Joseph Wenzel Graf Radetzky von Radetz (1766-1858) -Großes Repräsentationsgemälde, ganzfiguriges Porträt des Feldmarschalls in Uniform mit Ordensschmuck und Säbel, Öl auf Leinwand, signiert und datiert "Georg Decker 1852", 238 x 137 cm, gerahmt, (Lu)

Hervorragendes Repräsentationsgemälde des Feldmarschalls Radetzky. Georg Decker war ein in Wien vielbeschäftigter und angesehener Porträtmaler. Seine hohen Qualitäten als Porträtist wurden vor allem auch vom kaiserlichen Hof und der Aristokratie geschätzt.

Wohl ursprünglich im Auftrag von Joseph Pargfrieder für die Armee-Gedenkstätte auf dem Heldenberg in Kleinwetzdorf gefertigt (siehe Kat.Nr. 34).

Provenienz:
Ehemals Palais Auersperg Wien, dann als langjährige Leihgabe im Heeresgeschichtlichen Museum Wien (HGM) Inv. Nr. DBI 669 ausgestellt.

Experte: Dr. Georg Ludwigstorff Dr. Georg Ludwigstorff
+43-1-515 60-363

antiquitaeten@dorotheum.at

18.06.2019 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 12.800,-
Schätzwert:
EUR 10.000,- bis EUR 20.000,-

Georg Decker


(Pest 1818 - 1894 Wien) -Feldmarschall Johann Joseph Wenzel Graf Radetzky von Radetz (1766-1858) -Großes Repräsentationsgemälde, ganzfiguriges Porträt des Feldmarschalls in Uniform mit Ordensschmuck und Säbel, Öl auf Leinwand, signiert und datiert "Georg Decker 1852", 238 x 137 cm, gerahmt, (Lu)

Hervorragendes Repräsentationsgemälde des Feldmarschalls Radetzky. Georg Decker war ein in Wien vielbeschäftigter und angesehener Porträtmaler. Seine hohen Qualitäten als Porträtist wurden vor allem auch vom kaiserlichen Hof und der Aristokratie geschätzt.

Wohl ursprünglich im Auftrag von Joseph Pargfrieder für die Armee-Gedenkstätte auf dem Heldenberg in Kleinwetzdorf gefertigt (siehe Kat.Nr. 34).

Provenienz:
Ehemals Palais Auersperg Wien, dann als langjährige Leihgabe im Heeresgeschichtlichen Museum Wien (HGM) Inv. Nr. DBI 669 ausgestellt.

Experte: Dr. Georg Ludwigstorff Dr. Georg Ludwigstorff
+43-1-515 60-363

antiquitaeten@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Kaiserhaus und Historika
Datum: 18.06.2019 - 14:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 13.06. - 18.06.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.