Lot Nr. 91 V


1979 Ferrari 308 GTS


Schweizer Auslieferung
Frühes Vergaser-Modell
Original 62.500 km!

1977 stellte Ferrari auf der IAA in Frankfurt dem 308 GTB den offenen GTS zur Seite. Wie schon sein Vorgänger, der 246 Dino, gab es den Mittelmotorsportler nun auch mit Frischlufterlebnis und für Großgewachsene. Pininfarina hatte der Berlinetta gekonnt das Dach genommen und einen hinreißenden Targa gezaubert. Zwar musste der GTS auf den Trockensumpf des GTB verzichten, 223 PS und damit nur vier weniger als im GTB, reichten immer noch aus für mehr als überzeugende Fahrleistungen, nämlich über 250 km/h Spitze. Obwohl fast zwei Jahre kürzer produziert, liefen mehr GTS als GTB vom Band. Nicht ganz unbeteiligt daran war sicherlich Tom Selleck alias “Magnum“, zu dessen Markenzeichen neben intensiver Gesichtsbehaarung auch ein roter GTS zählte.

Dieser 308 GTS wurde Anfang 1979 über die Auto Dino AG in Zürich an seinen Erstbesitzer, Guido Candrian, nach St. Gallen ausgeliefert. Der nahm den 308 nicht nur zum Spazierenfahren, sondern als richtiges Auto. Im ersten halben Jahr spulte er 5.000 km runter, bis April ‘81 15.000 km, bis Juli ‘87 40.000 km und bis zu einem letzten Service im Juni ‘87 50.000 km. Danach dürfte der GTS für 20 Jahre weggestellt worden sein, bis er in den Jahren 2006 und 2007 von einem neuen Besitzer um 20.000 Franken eine me- chanische Rundumerneuerung verpasst bekam. Im Februar 2007 ist nochmals ein großes Service bei 55.000 km vermerkt. Bei knapp 58.000 km wurde der Wagen schließlich vom leider verstorbenen Besitzer auf seine Firma in Liechtenstein zugelassen. Rechnungen aus 2010 und 2011 belegen, dass der Ferrari auch die folgenden Jahre stets gewartet wurde. Zuletzt kam der Ferrari nach Österreich und bekam hierzulande noch einmal das große Rundumservice beim Spezialisten spendiert. Auch das Interieur, dem man vier Jahrzehnte ein klein wenig ansah, wurde erneuert und dem Ferrari wurden neue Michelin XWX spendiert. Als Vergasermodell in GTS Form ist er ohnehin die beliebteste und gleichzeitig puristischste Form der Ikone 308, dieser hier lässt keine Wünsche hinsichtlich Historie und Wartung offen!

Chassis: FA106AS*26673*,
Motor: FA106A020*03463*,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

15.06.2019 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 66.700,-
Schätzwert:
EUR 60.000,- bis EUR 80.000,-

1979 Ferrari 308 GTS


Schweizer Auslieferung
Frühes Vergaser-Modell
Original 62.500 km!

1977 stellte Ferrari auf der IAA in Frankfurt dem 308 GTB den offenen GTS zur Seite. Wie schon sein Vorgänger, der 246 Dino, gab es den Mittelmotorsportler nun auch mit Frischlufterlebnis und für Großgewachsene. Pininfarina hatte der Berlinetta gekonnt das Dach genommen und einen hinreißenden Targa gezaubert. Zwar musste der GTS auf den Trockensumpf des GTB verzichten, 223 PS und damit nur vier weniger als im GTB, reichten immer noch aus für mehr als überzeugende Fahrleistungen, nämlich über 250 km/h Spitze. Obwohl fast zwei Jahre kürzer produziert, liefen mehr GTS als GTB vom Band. Nicht ganz unbeteiligt daran war sicherlich Tom Selleck alias “Magnum“, zu dessen Markenzeichen neben intensiver Gesichtsbehaarung auch ein roter GTS zählte.

Dieser 308 GTS wurde Anfang 1979 über die Auto Dino AG in Zürich an seinen Erstbesitzer, Guido Candrian, nach St. Gallen ausgeliefert. Der nahm den 308 nicht nur zum Spazierenfahren, sondern als richtiges Auto. Im ersten halben Jahr spulte er 5.000 km runter, bis April ‘81 15.000 km, bis Juli ‘87 40.000 km und bis zu einem letzten Service im Juni ‘87 50.000 km. Danach dürfte der GTS für 20 Jahre weggestellt worden sein, bis er in den Jahren 2006 und 2007 von einem neuen Besitzer um 20.000 Franken eine me- chanische Rundumerneuerung verpasst bekam. Im Februar 2007 ist nochmals ein großes Service bei 55.000 km vermerkt. Bei knapp 58.000 km wurde der Wagen schließlich vom leider verstorbenen Besitzer auf seine Firma in Liechtenstein zugelassen. Rechnungen aus 2010 und 2011 belegen, dass der Ferrari auch die folgenden Jahre stets gewartet wurde. Zuletzt kam der Ferrari nach Österreich und bekam hierzulande noch einmal das große Rundumservice beim Spezialisten spendiert. Auch das Interieur, dem man vier Jahrzehnte ein klein wenig ansah, wurde erneuert und dem Ferrari wurden neue Michelin XWX spendiert. Als Vergasermodell in GTS Form ist er ohnehin die beliebteste und gleichzeitig puristischste Form der Ikone 308, dieser hier lässt keine Wünsche hinsichtlich Historie und Wartung offen!

Chassis: FA106AS*26673*,
Motor: FA106A020*03463*,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 15.06.2019 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 13.06. - 15.06.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.