Lot Nr. 39


Hängelampe, Johann Lötz Witwe, Klostermühle wohl für E. Bakalowits, Söhne, Wien


Dekor: Phänomen Genre 8240 (1912); farbloses Glas, zum Teil mit dichten grün geäderten Bändern umsponnen, diagonal verzogen und auf- und abwärts gezogen; modelgeblasen und geformt, reduziert und irisiert; Montierung aus Messing; Deckenplatte erneuert, ebenso Elektrifizierung, drei neue bernsteinfarbene Glaskugeln; Elektrifizierung muss fachmännisch überprüft werden; H. 96 cm. (MP)

Expertin: Dr. Magda Pfabigan, M.A. Dr. Magda Pfabigan, M.A.
+43-1-515 60-383

magda.pfabigan@dorotheum.at

16.09.2019 - 15:06

Startpreis:
EUR 500,-

Hängelampe, Johann Lötz Witwe, Klostermühle wohl für E. Bakalowits, Söhne, Wien


Dekor: Phänomen Genre 8240 (1912); farbloses Glas, zum Teil mit dichten grün geäderten Bändern umsponnen, diagonal verzogen und auf- und abwärts gezogen; modelgeblasen und geformt, reduziert und irisiert; Montierung aus Messing; Deckenplatte erneuert, ebenso Elektrifizierung, drei neue bernsteinfarbene Glaskugeln; Elektrifizierung muss fachmännisch überprüft werden; H. 96 cm. (MP)

Expertin: Dr. Magda Pfabigan, M.A. Dr. Magda Pfabigan, M.A.
+43-1-515 60-383

magda.pfabigan@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Jugendstil und Kunsthandwerk des 20. Jahrhunderts
Datum: 16.09.2019 - 15:06
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 10.09. - 16.09.2019