Lot Nr. 504


Antonietta Brandeis


(Miskowitz 1849-1910 Venedig)
"Sacrista di S. Croce, Firenze", rückseitig alt betitelt, signiert (ligiert) A. Brandeis, Öl auf Holz, 22 x 36 cm, gerahmt, (Rei)

Im vorliegenden Los lässt uns Antonietta Brandeis in die große Sakristei von Santa Croce in Florenz blicken. Die Franziskanerkirche Santa Croce ist eine der Hauptkirchen der Stadt und beherbergt eine große Zahl von Grabmälern bedeutender Persönlichkeiten. Darüber hinaus ist sie für den schönen Kontrast zwischen der schlichten, großzügigen Architektur und den kostbaren, starkfarbigen Fresken von Giotto und Taddeo Gaddi berühmt.
Mit Detailtreue und viel Gefühl für Farbe und Atmosphäre gibt Antonietta Brandeis den Innenraum der Sakristei wider: Die Fresken an der Stirnwand der Sakristei zeigen Szenen aus dem Leben Christi und wurden von Malern der Giotto-Schule ausgeführt. So stammt die Kreuztragung links von Spinello Aretino, die zentrale Kreuzigung von Taddeo Gaddi und rechts angeschnitten ist noch die Auferstehungsszene von Niccolò Gerini zu erahnen. Links öffnet sich der Blick in die Cappella Rinuccini, deren Freskenausstattung zwischen 1363 und 1366 von Giovanni da Milano ausgeführt wurde. Das Bildprogramm umfasst Szenen aus dem Marienleben und der Vita der Hl. Maria Magdalena. Das Gitter, das die Kapelle vom Hauptraum der Sakristei trennt ist ebenfalls original und geht auf das Jahr 1371 zurück.
Die umlaufenden Sakristeischränke sind auch heute noch erhalten und stammen ursprünglich aus dem 15. Jahrhundert. Brandeis zeigt uns die Sakristei nicht aus einem rein touristischen Blickwinkel, sondern auch in ihrer Ursprungsfunktion: Als Ort der Messvorbereitung und der Verwahrung liturgischer Gegenstände. Dennoch scheint der Priester in schwarzer Soutane gerade eine besonders schöne Monstranz einer älteren Dame und einem kleinen Knaben zu zeigen, der ehrfürchtig seinen Hut abgenommen hat.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at

23.10.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 4.000,- bis EUR 6.000,-

Antonietta Brandeis


(Miskowitz 1849-1910 Venedig)
"Sacrista di S. Croce, Firenze", rückseitig alt betitelt, signiert (ligiert) A. Brandeis, Öl auf Holz, 22 x 36 cm, gerahmt, (Rei)

Im vorliegenden Los lässt uns Antonietta Brandeis in die große Sakristei von Santa Croce in Florenz blicken. Die Franziskanerkirche Santa Croce ist eine der Hauptkirchen der Stadt und beherbergt eine große Zahl von Grabmälern bedeutender Persönlichkeiten. Darüber hinaus ist sie für den schönen Kontrast zwischen der schlichten, großzügigen Architektur und den kostbaren, starkfarbigen Fresken von Giotto und Taddeo Gaddi berühmt.
Mit Detailtreue und viel Gefühl für Farbe und Atmosphäre gibt Antonietta Brandeis den Innenraum der Sakristei wider: Die Fresken an der Stirnwand der Sakristei zeigen Szenen aus dem Leben Christi und wurden von Malern der Giotto-Schule ausgeführt. So stammt die Kreuztragung links von Spinello Aretino, die zentrale Kreuzigung von Taddeo Gaddi und rechts angeschnitten ist noch die Auferstehungsszene von Niccolò Gerini zu erahnen. Links öffnet sich der Blick in die Cappella Rinuccini, deren Freskenausstattung zwischen 1363 und 1366 von Giovanni da Milano ausgeführt wurde. Das Bildprogramm umfasst Szenen aus dem Marienleben und der Vita der Hl. Maria Magdalena. Das Gitter, das die Kapelle vom Hauptraum der Sakristei trennt ist ebenfalls original und geht auf das Jahr 1371 zurück.
Die umlaufenden Sakristeischränke sind auch heute noch erhalten und stammen ursprünglich aus dem 15. Jahrhundert. Brandeis zeigt uns die Sakristei nicht aus einem rein touristischen Blickwinkel, sondern auch in ihrer Ursprungsfunktion: Als Ort der Messvorbereitung und der Verwahrung liturgischer Gegenstände. Dennoch scheint der Priester in schwarzer Soutane gerade eine besonders schöne Monstranz einer älteren Dame und einem kleinen Knaben zu zeigen, der ehrfürchtig seinen Hut abgenommen hat.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 23.10.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 12.10. - 23.10.2019