Lot Nr. 517


Giovanni Grubas


(Venedig 1830-1919 Pula)
Venedig, Blick auf den Campo dei Santi Giovanni e Paolo und Venedig, der Molo mit dem Palazzo Ducale, Öl auf Leinwand, je 68,5 x 92,4 cm, (2) (GG)

Verzeichnet und abgebildet in:
Fabrizio Magani, La Venezia dei Grubacs, Zel Edizioni, 2017, S. 67, 119.

Das erste Gemälde in diesem Paar zeigt eine der beliebtesten Ansichten von Venedig mit dem Dogenpalast, dem Eingang zur Piazzetta, der Punta della Dogana und der Kirche Santa Maria della Salute in der Ferne. Das Panorama besticht durch technische Präzision, lebendige Pinselführung und leuchtende Farben.
Die Komposition des zweiten Gemäldes zeigt den Campo Santi Giovanni e Paolo und Santa Maria dei Frari, die größte gotische Kirche der Stadt. Es ist der größte und wichtigste Platz Venedigs nach dem Markusplatz.

Giovanni Grubas war ein anerkannter Vedutenmaler. Beide Werke sind besonders schöne Beispiele für venezianische Veduten des 19. Jahrhunderts in der Tradition von Canaletto und Francesco Guardi.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it

23.10.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 120.000,- bis EUR 160.000,-

Giovanni Grubas


(Venedig 1830-1919 Pula)
Venedig, Blick auf den Campo dei Santi Giovanni e Paolo und Venedig, der Molo mit dem Palazzo Ducale, Öl auf Leinwand, je 68,5 x 92,4 cm, (2) (GG)

Verzeichnet und abgebildet in:
Fabrizio Magani, La Venezia dei Grubacs, Zel Edizioni, 2017, S. 67, 119.

Das erste Gemälde in diesem Paar zeigt eine der beliebtesten Ansichten von Venedig mit dem Dogenpalast, dem Eingang zur Piazzetta, der Punta della Dogana und der Kirche Santa Maria della Salute in der Ferne. Das Panorama besticht durch technische Präzision, lebendige Pinselführung und leuchtende Farben.
Die Komposition des zweiten Gemäldes zeigt den Campo Santi Giovanni e Paolo und Santa Maria dei Frari, die größte gotische Kirche der Stadt. Es ist der größte und wichtigste Platz Venedigs nach dem Markusplatz.

Giovanni Grubas war ein anerkannter Vedutenmaler. Beide Werke sind besonders schöne Beispiele für venezianische Veduten des 19. Jahrhunderts in der Tradition von Canaletto und Francesco Guardi.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 23.10.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 12.10. - 23.10.2019