Lot Nr. 11 -


Cornelis Ketel zugeschrieben


(Gouda 1548–1616 Amsterdam)
Bildnis des Sir George Gill of Wyddial, Hertfordshire, in italienischer Prunkrüstung,
beschriftet und datiert links oben: In despecto de Fortuna Ao 1578, rechts oben sein Wappen,
Öl auf Holz, 127 x 88,9 cm, gerahmt

Provenienz:
Kunsthandel, London;
dort erworben durch den jetzigen Besitzer

Cornelis Ketel, dem das vorliegende herrschaftliche Porträt zugeschrieben wird, war einer der produktivsten in den 1570er-Jahren in England tätigen Porträtisten. Geboren in Gouda, ging er um 1573 nach London. Dort arbeitete er als einer von mehreren im Exil lebenden niederländischen Künstlern am Hof von Königin Elisabeth I. Sein Freund Karel van Mander erwähnt seine Porträts von Sir Christopher Hatton, des Earl of Oxford und mehrerer Adeliger sowie von deren Frauen und Kindern. 1578 porträtierte er gar die Königin selbst. In diesem Jahr ist auch das vorliegende Gemälde entstanden. Es fügt sich in Ketels bekanntes Werk und weist alle typischen Elemente seiner eleganten Porträts auf.

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at

22.10.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 80.000,- bis EUR 120.000,-

Cornelis Ketel zugeschrieben


(Gouda 1548–1616 Amsterdam)
Bildnis des Sir George Gill of Wyddial, Hertfordshire, in italienischer Prunkrüstung,
beschriftet und datiert links oben: In despecto de Fortuna Ao 1578, rechts oben sein Wappen,
Öl auf Holz, 127 x 88,9 cm, gerahmt

Provenienz:
Kunsthandel, London;
dort erworben durch den jetzigen Besitzer

Cornelis Ketel, dem das vorliegende herrschaftliche Porträt zugeschrieben wird, war einer der produktivsten in den 1570er-Jahren in England tätigen Porträtisten. Geboren in Gouda, ging er um 1573 nach London. Dort arbeitete er als einer von mehreren im Exil lebenden niederländischen Künstlern am Hof von Königin Elisabeth I. Sein Freund Karel van Mander erwähnt seine Porträts von Sir Christopher Hatton, des Earl of Oxford und mehrerer Adeliger sowie von deren Frauen und Kindern. 1578 porträtierte er gar die Königin selbst. In diesem Jahr ist auch das vorliegende Gemälde entstanden. Es fügt sich in Ketels bekanntes Werk und weist alle typischen Elemente seiner eleganten Porträts auf.

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister I
Datum: 22.10.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 12.10. - 22.10.2019