Lot Nr. 74


Venezianische Schule, um 1700

[Saleroom Notice]

Die Battaglia dei Pugni am Ponte San Barnaba in Venedig,
Öl auf Leinwand, 135 x 171 cm, gerahmt

Saleroom Notice:

Eine Zuschreibung an Alessandro Piazza (tätig 1665-1727, und in Venedig 1691-1700) hat sich auf der Basis eines Monogramms, das sich auf Lot 75 findet, bestätigt: 1694/Ao. Pa./F.

Provenienz:
Adelsbesitz;
dort erworben durch den jetzigen Besitzer

Das vorliegende Gemälde stellt die Battaglia dei Pugni (den Faustkampf) zwischen den Castellani und den Nicolotti dar, der bis 1705 mehrmals jährlich auf unterschiedlichen Brücken Venedigs abgehalten wurde, von denen die begehrteste der Ponte San Barnaba war.

Die Rivalität der beiden Gruppen reichte zurück bis zum Konflikt zwischen den Gemeinden von Jesolo und Eraclea vor der Gründung Venedigs. Er dauerte Jahrhunderte an und äußerte sich auf unterschiedliche Art und Weise. Am brutalsten fand er in Form des Kampfes um die Brücken Ausdruck. Der Preis bestand im Wegerecht und im Zugeständnis an die Gewinner, ihre Fahnen anzubringen.

In dieser pittoresken Darstellung des Ereignisses kommt die Aufregung, den der Wettkampf unter der Menschenansammlung von Aristokraten und Stadtvolk hervorrief, zum Ausdruck. Man scharte sich entlang der Kanalufer, auf den Balkonen, in den Gärten und auf den Dächern, die von flatternden Markisen und Bannern belebt waren.

22.10.2019 - 17:00

Erzielter Preis: **
EUR 62.800,-
Schätzwert:
EUR 50.000,- bis EUR 70.000,-

Venezianische Schule, um 1700

[Saleroom Notice]

Die Battaglia dei Pugni am Ponte San Barnaba in Venedig,
Öl auf Leinwand, 135 x 171 cm, gerahmt

Saleroom Notice:

Eine Zuschreibung an Alessandro Piazza (tätig 1665-1727, und in Venedig 1691-1700) hat sich auf der Basis eines Monogramms, das sich auf Lot 75 findet, bestätigt: 1694/Ao. Pa./F.

Provenienz:
Adelsbesitz;
dort erworben durch den jetzigen Besitzer

Das vorliegende Gemälde stellt die Battaglia dei Pugni (den Faustkampf) zwischen den Castellani und den Nicolotti dar, der bis 1705 mehrmals jährlich auf unterschiedlichen Brücken Venedigs abgehalten wurde, von denen die begehrteste der Ponte San Barnaba war.

Die Rivalität der beiden Gruppen reichte zurück bis zum Konflikt zwischen den Gemeinden von Jesolo und Eraclea vor der Gründung Venedigs. Er dauerte Jahrhunderte an und äußerte sich auf unterschiedliche Art und Weise. Am brutalsten fand er in Form des Kampfes um die Brücken Ausdruck. Der Preis bestand im Wegerecht und im Zugeständnis an die Gewinner, ihre Fahnen anzubringen.

In dieser pittoresken Darstellung des Ereignisses kommt die Aufregung, den der Wettkampf unter der Menschenansammlung von Aristokraten und Stadtvolk hervorrief, zum Ausdruck. Man scharte sich entlang der Kanalufer, auf den Balkonen, in den Gärten und auf den Dächern, die von flatternden Markisen und Bannern belebt waren.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister I
Datum: 22.10.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 12.10. - 22.10.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.