Lot Nr. 24 V


1981 Mercedes-Benz 500 SL


Chassis: 107046-12-000793,
Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief und Österreichische Einzelgenehmigung

Üppig ausgestattetes Topmodell
Einer der ersten gebauten 500 SL
Über 20 Jahre in Diplomaten-Ersthand


Im April 1971 präsentierte Mercedes-Benz den intern R107 genannten Nachfolger der Pagode als 350 SL, um ihm 1973 in Genf den 450 SL zur Seite zu stellen. Erst 1974 bot man als Folge der Energiekrise den 280 SL mit dem bewährten M110 Doppelnocker an. Knapp zehn Jahre später, 1980, erhielt die Baureihe ihre erste größere Überarbeitung. Mit dem 380 und dem 500 SL hielt eine neue Motorengeneration Einzug in die äußerlich unveränderten Erfolgsmodelle. Die kannte man aus der S-Klasse und waren nicht nur temperamentvoller, sondern auch sparsamer. Zur Sicherheit gab es nun auch ABS. Obwohl bereits an einen Nachfolger gedacht wurde, blieb der R107 bis 1989 im Programm und ist bei Mercedes-Benz damit die am längsten gebaute Modellreihe und auch ob seiner Beliebtheit ein absoluter Dauerrenner, damals wie heute als Klassiker!

Dieser 500 SL wurde 1981 an einen schwedischen Diplomaten ausgeliefert. Der hatte ihn sich ganz dezent in elegantem Anthrazitgrau metallic bestellt, und dazu passend schwarzes Leder. Bei der Ausstattungsliste schöpfte er hingegen aus dem Vollen: Wärmedämmendes Glas, Scheinwerfer-Wischeranlage, Sitzheizung links und rechts, Tempomat, ABS, aber vor allem die hintere Sitzbank und die Klimatisierungsautomatic werden den Preis noch ordentlich in die Höhe getrieben haben. Letztere bedarf eines Service, sofern man sie in einem Cabrio tatsächlich braucht. 1999 nahm jener Diplomat den Mercedes mit nach Österreich. Vor ein paar Jahren übersiedelte er schließlich zum Einbringer nach Deutschland, der den Alleskönner unter den Cabrios, selten, aber gerne für gelegentliche Ausfahrten nutzte. Noch heute präsentiert er sich in einem Zustand, wie man es sich von einem Diplomatenfahrzeug erwartet: entsprechend gepflegt bei überschaubarer Laufleistung. Als Topmodell ist der 500 SL darüber hinaus ohnehin über jeglichen Zweifel erhaben und das mit Abstand gesuchteste Modell der Baureihe.

19.10.2019 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 48.300,-
Schätzwert:
EUR 28.000,- bis EUR 38.000,-

1981 Mercedes-Benz 500 SL


Chassis: 107046-12-000793,
Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief und Österreichische Einzelgenehmigung

Üppig ausgestattetes Topmodell
Einer der ersten gebauten 500 SL
Über 20 Jahre in Diplomaten-Ersthand


Im April 1971 präsentierte Mercedes-Benz den intern R107 genannten Nachfolger der Pagode als 350 SL, um ihm 1973 in Genf den 450 SL zur Seite zu stellen. Erst 1974 bot man als Folge der Energiekrise den 280 SL mit dem bewährten M110 Doppelnocker an. Knapp zehn Jahre später, 1980, erhielt die Baureihe ihre erste größere Überarbeitung. Mit dem 380 und dem 500 SL hielt eine neue Motorengeneration Einzug in die äußerlich unveränderten Erfolgsmodelle. Die kannte man aus der S-Klasse und waren nicht nur temperamentvoller, sondern auch sparsamer. Zur Sicherheit gab es nun auch ABS. Obwohl bereits an einen Nachfolger gedacht wurde, blieb der R107 bis 1989 im Programm und ist bei Mercedes-Benz damit die am längsten gebaute Modellreihe und auch ob seiner Beliebtheit ein absoluter Dauerrenner, damals wie heute als Klassiker!

Dieser 500 SL wurde 1981 an einen schwedischen Diplomaten ausgeliefert. Der hatte ihn sich ganz dezent in elegantem Anthrazitgrau metallic bestellt, und dazu passend schwarzes Leder. Bei der Ausstattungsliste schöpfte er hingegen aus dem Vollen: Wärmedämmendes Glas, Scheinwerfer-Wischeranlage, Sitzheizung links und rechts, Tempomat, ABS, aber vor allem die hintere Sitzbank und die Klimatisierungsautomatic werden den Preis noch ordentlich in die Höhe getrieben haben. Letztere bedarf eines Service, sofern man sie in einem Cabrio tatsächlich braucht. 1999 nahm jener Diplomat den Mercedes mit nach Österreich. Vor ein paar Jahren übersiedelte er schließlich zum Einbringer nach Deutschland, der den Alleskönner unter den Cabrios, selten, aber gerne für gelegentliche Ausfahrten nutzte. Noch heute präsentiert er sich in einem Zustand, wie man es sich von einem Diplomatenfahrzeug erwartet: entsprechend gepflegt bei überschaubarer Laufleistung. Als Topmodell ist der 500 SL darüber hinaus ohnehin über jeglichen Zweifel erhaben und das mit Abstand gesuchteste Modell der Baureihe.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 19.10.2019 - 16:00
Auktionsort: Messezentrum Salzburg
Besichtigung: 18.10. - 19.10.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.