Lot Nr. 37 V


1936 Chevrolet Master DeLuxe Sedan


Chassis: 9FAA523817,
Papiere: US-Title und Zollpapiere

Äußerst aufwendig restaurierter Chevy

1935 läutete die Chevrolet Design Abteilung eine Abkehr von der klassischen Ära ein. Der Radstand der Master Deluxe Serie wurde etwas verlängert um schlankere Karosserielinien zu ermöglichen, die Frontscheibe erhielt die leichte V-Form und der Kühler wurde schnittig nach hinten geneigt. Die Stromlinienschule diktierte 1936 weitere Rundungen im Karosseriedesign, die neuen Stahlspeichenräder wirkten ungleich dynamischer als die Drahtspeichen, und der „Wasserfall“-Grill aus Druckguss war dann die Krönung. Aber auch mit dem Angebot an technischen Finessen bekämpfte Chevrolet den Rivalen Ford. Ein großes Plus waren z.B. die hydraulischen Bremsen, die Ford erst 3 Jahre später anbot. Dass der 3,5-Liter Sechszylinder mit 80 PS eine adäquate Motorisierung war, beweist die Tatsache, dass dieser Motortyp über viele Jahrzehnte weiter gebaut wurde.

Der elegant grüne Chevrolet Sedan kam 2014 aus Las Vegas über Holland nach Österreich. Laut US-Title war er vorher im Besitz eines Privatmanns aus Utah. Der Chevy genoss augenscheinlich eine sehr aufwendige frame-off Restaurierung. Dass diese schon einige Jahre zurückliegt, lässt er sich in keiner Weise anmerken. Für ein Auto dieser Preisklasse ist das Finish von Lack, Chrom und Interieur ausnehmend hochwertig geraten. Dies lässt annehmen, dass sich ein Enthusiast ein Schmuckstück für den eigenen Genuss verwirklichte und die Kosten nicht im Vordergrund standen. Von außen eine Augenweide, setzt sich dieser Eindruck auch im Inneren fort. Dieser Chevy ist ein wirklich äußerst feines Exemplar einer braven US-Limousine, die üblicherweise eher wenig Zuwendung erfahren haben. Dementsprechend rar sind sie heute und bei diesem hier sollte man definitiv zugreifen!

19.10.2019 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 24.150,-
Schätzwert:
EUR 14.000,- bis EUR 20.000,-

1936 Chevrolet Master DeLuxe Sedan


Chassis: 9FAA523817,
Papiere: US-Title und Zollpapiere

Äußerst aufwendig restaurierter Chevy

1935 läutete die Chevrolet Design Abteilung eine Abkehr von der klassischen Ära ein. Der Radstand der Master Deluxe Serie wurde etwas verlängert um schlankere Karosserielinien zu ermöglichen, die Frontscheibe erhielt die leichte V-Form und der Kühler wurde schnittig nach hinten geneigt. Die Stromlinienschule diktierte 1936 weitere Rundungen im Karosseriedesign, die neuen Stahlspeichenräder wirkten ungleich dynamischer als die Drahtspeichen, und der „Wasserfall“-Grill aus Druckguss war dann die Krönung. Aber auch mit dem Angebot an technischen Finessen bekämpfte Chevrolet den Rivalen Ford. Ein großes Plus waren z.B. die hydraulischen Bremsen, die Ford erst 3 Jahre später anbot. Dass der 3,5-Liter Sechszylinder mit 80 PS eine adäquate Motorisierung war, beweist die Tatsache, dass dieser Motortyp über viele Jahrzehnte weiter gebaut wurde.

Der elegant grüne Chevrolet Sedan kam 2014 aus Las Vegas über Holland nach Österreich. Laut US-Title war er vorher im Besitz eines Privatmanns aus Utah. Der Chevy genoss augenscheinlich eine sehr aufwendige frame-off Restaurierung. Dass diese schon einige Jahre zurückliegt, lässt er sich in keiner Weise anmerken. Für ein Auto dieser Preisklasse ist das Finish von Lack, Chrom und Interieur ausnehmend hochwertig geraten. Dies lässt annehmen, dass sich ein Enthusiast ein Schmuckstück für den eigenen Genuss verwirklichte und die Kosten nicht im Vordergrund standen. Von außen eine Augenweide, setzt sich dieser Eindruck auch im Inneren fort. Dieser Chevy ist ein wirklich äußerst feines Exemplar einer braven US-Limousine, die üblicherweise eher wenig Zuwendung erfahren haben. Dementsprechend rar sind sie heute und bei diesem hier sollte man definitiv zugreifen!


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 19.10.2019 - 16:00
Auktionsort: Messezentrum Salzburg
Besichtigung: 18.10. - 19.10.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.