Lot Nr. 43 V


1937 BMW 320 Cabriolet Karosserie Drauz (ohne Limit/ no reserve)


Chassis: 91538,
Papiere: Deutsche Fahrzeugpapiere, historische Abnahme

Bildhübsches Cabriolet mit Sonderkarosserie von Drauz
In den 1990ern aufwendig restauriert


Im Juni 1937 führte BMW den 320 ein, der die Nachfolge von 319 und 329 antrat. Optisch ähnelte das Modell stark dem Erfolgstyp 326, war jedoch etwas kleiner und leichter und rundete damit die Modellpalette nach unten hin ab. Die ersten Wagen waren noch mit dem 1.911 ccm Motor ausgerüstet, ehe der 1.971 ccm Motor eingebaut wurde. Drauz war in Heilbronn ansässig und gehörte zu den renommierten Karosseriebaubetrieben in Deutschland. Man hatte sich mit formschönen Aufbauten bei solider Ausführung einen guten Namen gemacht. PKW-Fahrgestelle wurden ebenso eingekleidet wie Omnibusse gebaut wurden. Nach dem Krieg nahm man die Fahrzeugfertigung wieder auf. Weithin bekannt war der Name beim Porsche 356 Cabriolet D (D für Drauz), dem Nachfolger des Speedsters.

Dieser BMW 320 wurde bei Drauz mit einer formschönen 2+2-sitzigen Karosserie im Stile des Mercedes “A“-Cabriolets eingekleidet. Zur damaligen Zeit nannte man dies weitläufig auch 2-Fenster Cabriolet, und diese galten stets als die Karosserieform, die Luxus und Sportlichkeit am besten vereinte. Der BMW ist noch mit dem 1.911 ccm Motor ausgestattet, wie es zur frühen Fahrgestellnummer passt. Der Wagen wurde wohl in den 1990ern mit großem Aufwand restauriert. Seit Jahren ziert er nun eine BMW-Sammlung. Obwohl der 320er läuft, braucht er aufgrund der Standzeit ein Service, ehe er wieder auf die Straße geht. Dass nur 134 Fahrgestelle vom Typ 320 ausgeliefert wurden, und davon sicherlich nicht alle an Drauz, macht dieses Cabriolet zu etwas Besonderem, das schon damals nicht an jeder Ecke stand, sicherlich seltener als sein großer Bruder, das 327 Sportcabriolet.

19.10.2019 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 67.850,-
Schätzwert:
EUR 38.000,- bis EUR 52.000,-

1937 BMW 320 Cabriolet Karosserie Drauz (ohne Limit/ no reserve)


Chassis: 91538,
Papiere: Deutsche Fahrzeugpapiere, historische Abnahme

Bildhübsches Cabriolet mit Sonderkarosserie von Drauz
In den 1990ern aufwendig restauriert


Im Juni 1937 führte BMW den 320 ein, der die Nachfolge von 319 und 329 antrat. Optisch ähnelte das Modell stark dem Erfolgstyp 326, war jedoch etwas kleiner und leichter und rundete damit die Modellpalette nach unten hin ab. Die ersten Wagen waren noch mit dem 1.911 ccm Motor ausgerüstet, ehe der 1.971 ccm Motor eingebaut wurde. Drauz war in Heilbronn ansässig und gehörte zu den renommierten Karosseriebaubetrieben in Deutschland. Man hatte sich mit formschönen Aufbauten bei solider Ausführung einen guten Namen gemacht. PKW-Fahrgestelle wurden ebenso eingekleidet wie Omnibusse gebaut wurden. Nach dem Krieg nahm man die Fahrzeugfertigung wieder auf. Weithin bekannt war der Name beim Porsche 356 Cabriolet D (D für Drauz), dem Nachfolger des Speedsters.

Dieser BMW 320 wurde bei Drauz mit einer formschönen 2+2-sitzigen Karosserie im Stile des Mercedes “A“-Cabriolets eingekleidet. Zur damaligen Zeit nannte man dies weitläufig auch 2-Fenster Cabriolet, und diese galten stets als die Karosserieform, die Luxus und Sportlichkeit am besten vereinte. Der BMW ist noch mit dem 1.911 ccm Motor ausgestattet, wie es zur frühen Fahrgestellnummer passt. Der Wagen wurde wohl in den 1990ern mit großem Aufwand restauriert. Seit Jahren ziert er nun eine BMW-Sammlung. Obwohl der 320er läuft, braucht er aufgrund der Standzeit ein Service, ehe er wieder auf die Straße geht. Dass nur 134 Fahrgestelle vom Typ 320 ausgeliefert wurden, und davon sicherlich nicht alle an Drauz, macht dieses Cabriolet zu etwas Besonderem, das schon damals nicht an jeder Ecke stand, sicherlich seltener als sein großer Bruder, das 327 Sportcabriolet.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 19.10.2019 - 16:00
Auktionsort: Messezentrum Salzburg
Besichtigung: 18.10. - 19.10.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.