Lot Nr. 49 V


1977 Porsche 911 2.7 Targa


Chassis: 9117311395,
Motor: 6372806,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

Österreichische Auslieferung
Nur zwei Primare als Besitzer
Matching Numbers


1974 begann beim Porsche 911 eine neue Zeitrechnung. Neue Sicherheitsauflagen in den USA nahm man zum Anlass für die bislang kräftigste Überarbeitung des Ur-Entwurfs. Augenscheinlichstes Merkmal waren auf den ersten Blick die neuen Stoßstangen, die den Wagen bei einem Aufprall von bis zu 5 mph schadlos überleben lassen sollten. Unter dem Heckdeckel arbeitete nun in abgespeckter Version der 2,7-Liter-Boxer, der im Jahr davor schon im Carrera RS für Furore sorgte. Zum Modelljahr 1976 folgten endlich verzinkte Karosserien und der Carrera 3.0 als neues starkes Modell. Der 2.7 blieb in seiner stärksten Version mit 165 PS jedoch weiter im Programm. Unterscheiden ließen sie sich sofort an den Kotflügeln hinten. Der 2.7 behielt bis zuletzt die schmale Ur-Form bei, ehe er schließlich mit Ende des Modelljahres 1977 aus dem Programm fiel.

Dieser Porsche 911 wurde im April 1977 an einen Arzt und späteren Wiener Primar ausgeliefert. Der hatte sich seinen Porsche in der sensationellen und seltenen Farbe Viperngrün metallic bestellt, dazu innen schwarze Sportsitze. Ansonsten zeigt sich der Targa wohltuend von der schlichten Seite, mit Standardfelgen und ohne jegliche Spoiler-Irritationen. Schon im Juli 1983 folgte dem Internisten ein Radiologe als zweiter Besitzer, bei dem der 911er bis zuletzt bleiben sollte. Der hegte und pflegte seinen Porsche und ließ nur die besten Spezialisten an ihn heran. So kam er regelmäßig zum Service ins Hause Schleidt in den 15. Bezirk oder etwa zur Überholung des Motors - natürlich seines originalen - ins Waldviertel. Dementsprechend präsentiert sich der 911 Targa heute genau so, wie wir es gerne haben: unverbastelt und ehrlich. Mit seiner Geschichte weiß er ohne Zweifel zu glänzen, alles andere passt dazu bestens ins Bild. Er ist einfach ein Porsche, an dem man nicht vorbeigehen kann!

19.10.2019 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 52.900,-
Schätzwert:
EUR 38.000,- bis EUR 52.000,-

1977 Porsche 911 2.7 Targa


Chassis: 9117311395,
Motor: 6372806,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

Österreichische Auslieferung
Nur zwei Primare als Besitzer
Matching Numbers


1974 begann beim Porsche 911 eine neue Zeitrechnung. Neue Sicherheitsauflagen in den USA nahm man zum Anlass für die bislang kräftigste Überarbeitung des Ur-Entwurfs. Augenscheinlichstes Merkmal waren auf den ersten Blick die neuen Stoßstangen, die den Wagen bei einem Aufprall von bis zu 5 mph schadlos überleben lassen sollten. Unter dem Heckdeckel arbeitete nun in abgespeckter Version der 2,7-Liter-Boxer, der im Jahr davor schon im Carrera RS für Furore sorgte. Zum Modelljahr 1976 folgten endlich verzinkte Karosserien und der Carrera 3.0 als neues starkes Modell. Der 2.7 blieb in seiner stärksten Version mit 165 PS jedoch weiter im Programm. Unterscheiden ließen sie sich sofort an den Kotflügeln hinten. Der 2.7 behielt bis zuletzt die schmale Ur-Form bei, ehe er schließlich mit Ende des Modelljahres 1977 aus dem Programm fiel.

Dieser Porsche 911 wurde im April 1977 an einen Arzt und späteren Wiener Primar ausgeliefert. Der hatte sich seinen Porsche in der sensationellen und seltenen Farbe Viperngrün metallic bestellt, dazu innen schwarze Sportsitze. Ansonsten zeigt sich der Targa wohltuend von der schlichten Seite, mit Standardfelgen und ohne jegliche Spoiler-Irritationen. Schon im Juli 1983 folgte dem Internisten ein Radiologe als zweiter Besitzer, bei dem der 911er bis zuletzt bleiben sollte. Der hegte und pflegte seinen Porsche und ließ nur die besten Spezialisten an ihn heran. So kam er regelmäßig zum Service ins Hause Schleidt in den 15. Bezirk oder etwa zur Überholung des Motors - natürlich seines originalen - ins Waldviertel. Dementsprechend präsentiert sich der 911 Targa heute genau so, wie wir es gerne haben: unverbastelt und ehrlich. Mit seiner Geschichte weiß er ohne Zweifel zu glänzen, alles andere passt dazu bestens ins Bild. Er ist einfach ein Porsche, an dem man nicht vorbeigehen kann!


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 19.10.2019 - 16:00
Auktionsort: Messezentrum Salzburg
Besichtigung: 18.10. - 19.10.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.