Lot Nr. 10


Carl Moll


(Wien 1861–1945)
Winter auf der Hohen Warte, Rothschild-Gärten, ca. 1902, signiert C. Moll, Öl auf Tafel, 36 x 30 cm, gerahmt

Das vorliegende Werk wird in das von Dr. Cornelia Cabuk (Belvedere Wien) herausgegebene Werkverzeichnis aufgenommen.

Provenienz:
Sammlung Lilli Lehmann (1848–1929), Berlin
Seitdem im Erbgang an ihre Nichte Hedwig Helbig (1869-1951), St. Lorenz-Scharfling am Mondsee
Tochter von Marie Lehmann (1851-1931), Lillis Schwester
Seitdem im Erbgang
Privatsammlung, Niederösterreich

In Kopie: Seite einer Inventarliste (in Handschrift) aus dem Besitz von Lilly Lehmann, in der dieses Bild erwähnt wird, vorhanden.

Die Lehmann-Schwestern (Lilly und Marie) gehörten zum engeren Freundeskreis der Familie Moll.
C. Moll, Mein Leben, S. 116 – siehe: Carl Moll, Seine Freunde/Sein Leben/Sein Werk, Verlag der Galerie Welz, 1985, S. 156

Nathaniel Meyer Freiherr von Rothschild erwarb in den 1860er Jahren Grundstücke auf der Hohen Warte, das Areal war ca. 81.600 Quadratmeter groß.
Der nördliche Teil der Rothschildgärten wurde ein Park, der südliche ein Gärtnereibetrieb.
1938 wurde der Erbe der Gärten Dr. Alphons Freiherr von Rothschild enteignet.
Im zweiten Weltkrieg wurden die Rothschildgärten zum Teil zerstört.
Erhalten ist das Pförtnerhäuschen.

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

26.11.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 80.000,- bis EUR 130.000,-

Carl Moll


(Wien 1861–1945)
Winter auf der Hohen Warte, Rothschild-Gärten, ca. 1902, signiert C. Moll, Öl auf Tafel, 36 x 30 cm, gerahmt

Das vorliegende Werk wird in das von Dr. Cornelia Cabuk (Belvedere Wien) herausgegebene Werkverzeichnis aufgenommen.

Provenienz:
Sammlung Lilli Lehmann (1848–1929), Berlin
Seitdem im Erbgang an ihre Nichte Hedwig Helbig (1869-1951), St. Lorenz-Scharfling am Mondsee
Tochter von Marie Lehmann (1851-1931), Lillis Schwester
Seitdem im Erbgang
Privatsammlung, Niederösterreich

In Kopie: Seite einer Inventarliste (in Handschrift) aus dem Besitz von Lilly Lehmann, in der dieses Bild erwähnt wird, vorhanden.

Die Lehmann-Schwestern (Lilly und Marie) gehörten zum engeren Freundeskreis der Familie Moll.
C. Moll, Mein Leben, S. 116 – siehe: Carl Moll, Seine Freunde/Sein Leben/Sein Werk, Verlag der Galerie Welz, 1985, S. 156

Nathaniel Meyer Freiherr von Rothschild erwarb in den 1860er Jahren Grundstücke auf der Hohen Warte, das Areal war ca. 81.600 Quadratmeter groß.
Der nördliche Teil der Rothschildgärten wurde ein Park, der südliche ein Gärtnereibetrieb.
1938 wurde der Erbe der Gärten Dr. Alphons Freiherr von Rothschild enteignet.
Im zweiten Weltkrieg wurden die Rothschildgärten zum Teil zerstört.
Erhalten ist das Pförtnerhäuschen.

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Klassische Moderne
Datum: 26.11.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 16.11. - 26.11.2019