Lot Nr. 35


Marino Marini *


(Pistoia 1901–1980 Viareggio)
Cavallo e cavaliere, ca. 1949, signiert, bemalter Gips, 40 x 25 x 18 cm, Unikat, in Plexiglasbox

Das Werk ist bei Fondazione Marino Marini, Pistoia unter der Nr. 366 registriert. Ein Fotozertifikat liegt bei.

Provenienz:
Privatsammlung, Schweiz – Geschenk des Künstlers
Europäische Privatsammlung (im Erbgang)

Notiz:
Die vorliegende Arbeit ist Teil der Serie „Angelo della città“ aus den späten 1940er Jahren.

„Die Idee von Pferd und Reiter entstand vor langer Zeit.
Es ist eine Suche, das Bedürfnis nach einer bestimmten architektonischen Form, die zu einem bestimmten Zeitpunkt deinen Erwartungen entspricht.
Und so suchst du immer weiter nach dieser Form, um sie immer realer werden zu lassen“.

Marino Marini

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it

26.11.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 130.000,- bis EUR 180.000,-

Marino Marini *


(Pistoia 1901–1980 Viareggio)
Cavallo e cavaliere, ca. 1949, signiert, bemalter Gips, 40 x 25 x 18 cm, Unikat, in Plexiglasbox

Das Werk ist bei Fondazione Marino Marini, Pistoia unter der Nr. 366 registriert. Ein Fotozertifikat liegt bei.

Provenienz:
Privatsammlung, Schweiz – Geschenk des Künstlers
Europäische Privatsammlung (im Erbgang)

Notiz:
Die vorliegende Arbeit ist Teil der Serie „Angelo della città“ aus den späten 1940er Jahren.

„Die Idee von Pferd und Reiter entstand vor langer Zeit.
Es ist eine Suche, das Bedürfnis nach einer bestimmten architektonischen Form, die zu einem bestimmten Zeitpunkt deinen Erwartungen entspricht.
Und so suchst du immer weiter nach dieser Form, um sie immer realer werden zu lassen“.

Marino Marini

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Klassische Moderne
Datum: 26.11.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 16.11. - 26.11.2019