Lot Nr. 586


Hubert Schmalix *


(Graz 1952 geb.)
„Belvedere“, 2002, auf der Rückseite signiert, datiert Schmalix 2002, Öl auf Leinwand, 175 x 130 cm, auf Metallspannrahmen

Ausgestellt:
Galerie Krinzinger, Wien, 17. Dezember 2002 – 14. März 2003

Provenienz:
Galerie Krinzinger, Wien
Privatsammlung, Wien

Meine Kriterien der Kritik bei der Betrachtung meiner Arbeiten sind viel mehr von den Augen eines abstrakten Malers geprägt als von einem figurativen Maler: das Verhältnis des Objektes zum Raum, die Oberfläche, der Duktus der Farbe, Linie zu Fläche, sind mir wichtiger als die Erzählung eines Bildes. Das Objekt, die Figur, die Darstellung ist ein Grund für mich, ein Bild zu malen. Ich könnte kein abstraktes Bild malen. Ich wüsste nicht, wo ich anfangen sollte. Ich hätte keinen Halt. Der Grund, warum ich ständig Precy male, ist, weil sie mir gefällt und ich eine große Freude habe sie zu malen. Während ich sie male, ist es mir aber wichtiger, dass die Farbe stimmt, das die Linie fließt, als die Ähnlichkeit mit ihr. Ich male also keine Portraits von ihr.
Aus: (Schmalix), Neue Galerie Graz am Landesmuseum Joanneum, Hatje Cantz Verlag, 2007

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

28.11.2019 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 21.550,-
Schätzwert:
EUR 8.000,- bis EUR 12.000,-

Hubert Schmalix *


(Graz 1952 geb.)
„Belvedere“, 2002, auf der Rückseite signiert, datiert Schmalix 2002, Öl auf Leinwand, 175 x 130 cm, auf Metallspannrahmen

Ausgestellt:
Galerie Krinzinger, Wien, 17. Dezember 2002 – 14. März 2003

Provenienz:
Galerie Krinzinger, Wien
Privatsammlung, Wien

Meine Kriterien der Kritik bei der Betrachtung meiner Arbeiten sind viel mehr von den Augen eines abstrakten Malers geprägt als von einem figurativen Maler: das Verhältnis des Objektes zum Raum, die Oberfläche, der Duktus der Farbe, Linie zu Fläche, sind mir wichtiger als die Erzählung eines Bildes. Das Objekt, die Figur, die Darstellung ist ein Grund für mich, ein Bild zu malen. Ich könnte kein abstraktes Bild malen. Ich wüsste nicht, wo ich anfangen sollte. Ich hätte keinen Halt. Der Grund, warum ich ständig Precy male, ist, weil sie mir gefällt und ich eine große Freude habe sie zu malen. Während ich sie male, ist es mir aber wichtiger, dass die Farbe stimmt, das die Linie fließt, als die Ähnlichkeit mit ihr. Ich male also keine Portraits von ihr.
Aus: (Schmalix), Neue Galerie Graz am Landesmuseum Joanneum, Hatje Cantz Verlag, 2007

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst II
Datum: 28.11.2019 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 16.11. - 28.11.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.