Lot Nr. 188


Der Tritonenfang,


2 halbentblößte Genien halten das Netz mit Tritonenkind, davor zieht ein Knabe das Netz, seitlich verschiedene Fische, Muscheln, Hummer und Schilfzweige mit Dolden, Steinsockel mit Goldrand, Höhe 29 cm, Länge 24 cm, kleine Restaurierungen, Meißen, unterglasurblaue Schwertermarke 2. Hälfte 19. Jh., Modellnr. C 35, Formernr. 88, rote Malernr. 3., Modell von Johann Joachim Kändler 1769 (Ru)

Lit.:
Bergmann A1-Z99, S 180, Kat. Nr. 345;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at

19.12.2019 - 14:00

Rufpreis:
EUR 2.000,-

Der Tritonenfang,


2 halbentblößte Genien halten das Netz mit Tritonenkind, davor zieht ein Knabe das Netz, seitlich verschiedene Fische, Muscheln, Hummer und Schilfzweige mit Dolden, Steinsockel mit Goldrand, Höhe 29 cm, Länge 24 cm, kleine Restaurierungen, Meißen, unterglasurblaue Schwertermarke 2. Hälfte 19. Jh., Modellnr. C 35, Formernr. 88, rote Malernr. 3., Modell von Johann Joachim Kändler 1769 (Ru)

Lit.:
Bergmann A1-Z99, S 180, Kat. Nr. 345;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Glas und Porzellan
Datum: 19.12.2019 - 14:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 14.12. - 19.12.2019