Lot Nr. 112


Hirschfänger,


1. Hälfte 19. Jh., 37,5 cm lange Klinge mit keilförmigem Querschnitt, beidseitig geätzt mit Wildschweinjagd mit Hund und der Inschrift 'Ein Jäger hat zur Zeit ein Verlangen, mit wenig Müh viel Wild fangen', abwärts gewölbtes Messingstichblatt mit springendem Hasen, gerade Parierstange mit eichelförmigen Enden, Griffring, radial geschnittene Griffkappe, heller Horngriff, schwarz belederte Holzscheide mit erhaben verzierten Messingbeschlägen, parallel angeordnete Tragehaken, Beimesser mit Horngriffschalen, Klinge partiell angerostet, Griff mit Sprungbildung, patiniert, (He)

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at

06.02.2020 - 14:00

Rufpreis:
EUR 340,-

Hirschfänger,


1. Hälfte 19. Jh., 37,5 cm lange Klinge mit keilförmigem Querschnitt, beidseitig geätzt mit Wildschweinjagd mit Hund und der Inschrift 'Ein Jäger hat zur Zeit ein Verlangen, mit wenig Müh viel Wild fangen', abwärts gewölbtes Messingstichblatt mit springendem Hasen, gerade Parierstange mit eichelförmigen Enden, Griffring, radial geschnittene Griffkappe, heller Horngriff, schwarz belederte Holzscheide mit erhaben verzierten Messingbeschlägen, parallel angeordnete Tragehaken, Beimesser mit Horngriffschalen, Klinge partiell angerostet, Griff mit Sprungbildung, patiniert, (He)

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Historische Waffen, Uniformen, Militaria
Datum: 06.02.2020 - 14:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 01.02. - 06.02.2020