Lot Nr. 141


Jambija,


Jemen, 19./frühes 20. Jh., 40 cm lange zweischneidige, gekrümmte Klinge mit Mittelgrat, brauner Horngriff, an der Vorderseite komplett mit filigran gearbeitetem Silberblech überfangen, die braun belederte Holzscheide mit ebensolchen Beschlägen, Tragegurt aus braunem, geprägtem Leder, guter patinierter Erhaltungszustand, das Leder brüchig und eingerissen, (He)

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at

06.02.2020 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 461,-
Rufpreis:
EUR 240,-

Jambija,


Jemen, 19./frühes 20. Jh., 40 cm lange zweischneidige, gekrümmte Klinge mit Mittelgrat, brauner Horngriff, an der Vorderseite komplett mit filigran gearbeitetem Silberblech überfangen, die braun belederte Holzscheide mit ebensolchen Beschlägen, Tragegurt aus braunem, geprägtem Leder, guter patinierter Erhaltungszustand, das Leder brüchig und eingerissen, (He)

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Historische Waffen, Uniformen, Militaria
Datum: 06.02.2020 - 14:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 01.02. - 06.02.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.