Lot Nr. 313


Christus als Auferstandener, Alpenländisch, 2. Hälfte 18. Jahrhundert


auf geschweiftem Kartuschensockel ponderiert stehend, die rechte Hand bei seiner Wunde, die linke die Kreuzfahne als Symbol des Sieges über den Tod haltend, Holz vollplastisch geschnitzt, Sockel und Draperie rückseitig abgeflacht, großteils überarbeitete Polychrom-, Lüster- und Blattgoldfassung, Höhe (mit Kreuzstab und Sockel) ca. 38 cm, beschädigt, Ergänzungen, Bohrungslöcher, rechter Unterarm locker Ruf 400

Experte: Schätzmeister Richard Krautgartner Schätzmeister Richard Krautgartner
+43-662-871671-24

experts-salzburg@dorotheum.at

08.04.2020 - 15:41

Erzielter Preis: **
EUR 1.088,-
Startpreis:
EUR 400,-

Christus als Auferstandener, Alpenländisch, 2. Hälfte 18. Jahrhundert


auf geschweiftem Kartuschensockel ponderiert stehend, die rechte Hand bei seiner Wunde, die linke die Kreuzfahne als Symbol des Sieges über den Tod haltend, Holz vollplastisch geschnitzt, Sockel und Draperie rückseitig abgeflacht, großteils überarbeitete Polychrom-, Lüster- und Blattgoldfassung, Höhe (mit Kreuzstab und Sockel) ca. 38 cm, beschädigt, Ergänzungen, Bohrungslöcher, rechter Unterarm locker Ruf 400

Experte: Schätzmeister Richard Krautgartner Schätzmeister Richard Krautgartner
+43-662-871671-24

experts-salzburg@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00, Sa.: 09.00 - 13.00
clients-sbg@dorotheum.at

+43 662 871671 22
Auktion: Osterauktion
Datum: 08.04.2020 - 15:41
Auktionsort: Salzburg
Besichtigung: online


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.