Lot Nr. 106


Jacopo Tintoretto Werkstatt/Workshop


(1518–1594)
Die Versuchung Adams, schwarze Kreide auf Bütten, in der oberen rechten Ecke in brauner Feder nummeriert „220“, 15 x 20,7 cm, Passep., gerahmt, (Sch)

Provenienz:
anonymer Sammlungsstempel (nicht bei Lugt);
Privatsammlung, Italien.

Die vorliegende Zeichnung steht in Verbindung zu einer fast identischen Skizze von Jacopo Tintoretto im Museum Bojmans van Beuningen in Rotterdam (Inv. I 81, schwarze Kreide, 27,7 x 43,5 cm), welche in Vorbereitung zu dem Gemälde “Die Versuchung Adams” (um 1551, Galleria dell’Accademia Venedig) entstand. Während Rearick die Zuschreibung des Entwurfs an Jacopo verteidigt (W. Rearick, „From Drawing to Painting: The Role of Disegno in the Tintoretto Workshop“, 1996, S. 177), zweifelte Rossi lange an der Eigenhändigkeit (P. Rossi, I disegni di Jacopo Tintoretto, Florenz 1975, S. 64), schrieb die Zeichnung dem Künstler jedoch in weiterer Folge wieder zu (P. Rossi, „Jacopo Tintoretto: Disegni respinti, precisazioni attributive“, Arte Veneta 65, 2007, S. 108).

Der hier vorliegende Entwurf gibt die Skizze in Rotterdam fast identisch wieder und könnte als Kopie nach der Zeichnung in Rotterdam entstanden sein. John Marciari, der die vorliegende Zeichnung auch in dem Katalog der Ausstellung „Drawing in Tintoretto’s Venice“ (2018) erwähnt, schlägt hier eine Zuschreibung an Domenico Tintoretto vor (J. Marciari (Hg.), Drawing in Tintoretto’s Venice, Ausst. Kat. Pierpont Morgan Library & Museum, New York 2018, S. 141, n. 33.). Laut Meinung von Prof. Mauro Lucco und Prof. Bernard Aikema dürfte die Zeichnung jedoch von einem Werkstattmitglied Jacopo Tintorettos stammen.

Expertin: Mag. Astrid-Christina Schierz Mag. Astrid-Christina Schierz
+43-1-515 60-546

astrid.schierz@dorotheum.at

03.04.2020 - 14:35

Startpreis:
EUR 4.000,-

Jacopo Tintoretto Werkstatt/Workshop


(1518–1594)
Die Versuchung Adams, schwarze Kreide auf Bütten, in der oberen rechten Ecke in brauner Feder nummeriert „220“, 15 x 20,7 cm, Passep., gerahmt, (Sch)

Provenienz:
anonymer Sammlungsstempel (nicht bei Lugt);
Privatsammlung, Italien.

Die vorliegende Zeichnung steht in Verbindung zu einer fast identischen Skizze von Jacopo Tintoretto im Museum Bojmans van Beuningen in Rotterdam (Inv. I 81, schwarze Kreide, 27,7 x 43,5 cm), welche in Vorbereitung zu dem Gemälde “Die Versuchung Adams” (um 1551, Galleria dell’Accademia Venedig) entstand. Während Rearick die Zuschreibung des Entwurfs an Jacopo verteidigt (W. Rearick, „From Drawing to Painting: The Role of Disegno in the Tintoretto Workshop“, 1996, S. 177), zweifelte Rossi lange an der Eigenhändigkeit (P. Rossi, I disegni di Jacopo Tintoretto, Florenz 1975, S. 64), schrieb die Zeichnung dem Künstler jedoch in weiterer Folge wieder zu (P. Rossi, „Jacopo Tintoretto: Disegni respinti, precisazioni attributive“, Arte Veneta 65, 2007, S. 108).

Der hier vorliegende Entwurf gibt die Skizze in Rotterdam fast identisch wieder und könnte als Kopie nach der Zeichnung in Rotterdam entstanden sein. John Marciari, der die vorliegende Zeichnung auch in dem Katalog der Ausstellung „Drawing in Tintoretto’s Venice“ (2018) erwähnt, schlägt hier eine Zuschreibung an Domenico Tintoretto vor (J. Marciari (Hg.), Drawing in Tintoretto’s Venice, Ausst. Kat. Pierpont Morgan Library & Museum, New York 2018, S. 141, n. 33.). Laut Meinung von Prof. Mauro Lucco und Prof. Bernard Aikema dürfte die Zeichnung jedoch von einem Werkstattmitglied Jacopo Tintorettos stammen.

Expertin: Mag. Astrid-Christina Schierz Mag. Astrid-Christina Schierz
+43-1-515 60-546

astrid.schierz@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Meisterzeichnungen und Druckgraphik bis 1900, Aquarelle, Miniaturen
Datum: 03.04.2020 - 14:35
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: online