Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 1230


Paar klassizistische Kühlgefäße,


Porzellan, a 3 Teile: Deckel, Einsatz und Gefäß, weiße Wandungen mit breiten und feinen Goldrändern, Kupferlüster Bänder, feinste goldene pastos gemalte Wellenbordüre auf mattgoldenem Band, Fries mit goldenen Blattgehängen und Beeren, Ansatz mit glanzgoldenen Akanthusblättern, Thyrsosstäben flankiert von Weinblattranken, Kupferlüster Nodus, Fuß mit gespiegeltem Dekor, quadratische Plinthen mit goldenen Eckdekoren, kantige Henkeln mit Goldrändern und goldenen Blattenden, Einsatzschalen mit gleichem Dekor, Deckeln mit goldenen Ringgriffen, Goldrändern und goldenen Blattzweigen, außen breite und feine Goldränder, Öffnungsrand mit Akanthusblättern und Thyrsosstäben, Kupferlüsterband, glanzgoldene Wellenbordüre auf mattgoldenem Band, Fries mit goldenen Blattgehängen und Beeren, Höhe 37 cm, Ränder der Einsatzschalen mit kleinen restaurierten Stellen Wien, kaiserliche Manufaktur, blauer Bindenschild, Jahreszahl 1801, Ära Sorgenthal, Weissdrehernr. 42 Franz Loibl, Dekor wohl von Anton Kothgasser, dem besten Golddessinmaler der Manufaktur (Ru)

Lit. Vergl.:
Sheila K. Tabakoff, Le Porcellane di Vienna a Palazzo Pitti, Firenze 2002, S 160, Abb. 92, Prov. Granducato di Toscana Ferdinando II;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at

04.06.2020 - 11:00

Schätzwert:
EUR 6.000,- bis EUR 9.000,-

Paar klassizistische Kühlgefäße,


Porzellan, a 3 Teile: Deckel, Einsatz und Gefäß, weiße Wandungen mit breiten und feinen Goldrändern, Kupferlüster Bänder, feinste goldene pastos gemalte Wellenbordüre auf mattgoldenem Band, Fries mit goldenen Blattgehängen und Beeren, Ansatz mit glanzgoldenen Akanthusblättern, Thyrsosstäben flankiert von Weinblattranken, Kupferlüster Nodus, Fuß mit gespiegeltem Dekor, quadratische Plinthen mit goldenen Eckdekoren, kantige Henkeln mit Goldrändern und goldenen Blattenden, Einsatzschalen mit gleichem Dekor, Deckeln mit goldenen Ringgriffen, Goldrändern und goldenen Blattzweigen, außen breite und feine Goldränder, Öffnungsrand mit Akanthusblättern und Thyrsosstäben, Kupferlüsterband, glanzgoldene Wellenbordüre auf mattgoldenem Band, Fries mit goldenen Blattgehängen und Beeren, Höhe 37 cm, Ränder der Einsatzschalen mit kleinen restaurierten Stellen Wien, kaiserliche Manufaktur, blauer Bindenschild, Jahreszahl 1801, Ära Sorgenthal, Weissdrehernr. 42 Franz Loibl, Dekor wohl von Anton Kothgasser, dem besten Golddessinmaler der Manufaktur (Ru)

Lit. Vergl.:
Sheila K. Tabakoff, Le Porcellane di Vienna a Palazzo Pitti, Firenze 2002, S 160, Abb. 92, Prov. Granducato di Toscana Ferdinando II;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Möbel und dekorative Kunst, Skulpturen und Antiquitäten, Glas und Porzellan
Datum: 04.06.2020 - 11:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 27.05. - 04.06.2020