Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 1248


Theophil von Hansen Teeservice,


Porzellan, 22 Stück: 1 Teekanne mit Deckel Höhe 14,5 cm, 1 Zuckerdose mit Deckel und 2 Henkeln Höhe 12,5 cm, 1 Gießer Höhe 7,5 cm, 1 Kumme mit 2 Henkeln Höhe 9 cm, Dm. 26 cm, 9 Teetassen mit 9 Untertassen Höhe 6,7 cm, Dm. 11,5 cm, 16,5 cm, alle Teile auf abgesetztem Fuß mit Goldrand, bauchige Formen mit feinen und breiten Goldrändern, Deckel mit goldenem Knauf, Deckel, Ausgießer und Untertasse mit gold gemaltem Dekor in Blütenform auf weißem Fond, Öffnungsrand mit goldener Strich- und Blattbordüre, Henkeln mit abgesetzten Blattformen, Goldrändern und goldenen Palmetten, Korpus unter Henkelansatz symmetrisch gemalten glanz- und mattgoldenen Akanthusblattranken, Spiralen und stilisierten Blütenzweigen Wien, kaiserliche Manufaktur, eingepresster Bindenschild Jahreszahl 1864 und Zeichen //(Ru)

Lit.:
Wilhelm Mrazek, Waltraud Neuwirth, Wiener Porzellan 1718-1864, MAK 1970, Kat. Nr. 745, Abb. Tafel 100, Inv. Nr. Ke 450;

Ausstellung:
Wien 1964/65, Nr. 248, Abb. 36;

Lit.:
Rupert Feuchtmüller, Wilhelm Mrazek, Kunst in Österreich, 1860/1918, Wien 1964, Abb. 76;

Lit. Vergl.:
Waltraud Neuwirth, Lobmeyr, Schöner als Bergkristall LUDWIG LOBMEYR, Glaslegende, 1999, ab S 224-308, Abb. 595, 595 nach Zeichnung von Oberbaurath Theophil Ritter von Hansen; Theophil Eduard Freiherr von Hansen (seit 1884) Kopenhagen 13.7.1813-17.2.1891 Wien, dän. Baumeister, einige Jahre Bautätigkeiten in Athen, seit 1846 in Wien, wo er mit neuklassizistischen monumentalen Bauten bestimmend für den sog. "Wiener Stil", "Ringstraßenstil", bekannt wurde. Musikvereinsgebäude 1867-1869, Akademie der bildenden Künste 1872-1876, Börse 1874-1877, und Parlamentsgebäude 1873-1883;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at

04.06.2020 - 11:00

Erzielter Preis: **
EUR 3.840,-
Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 5.000,-

Theophil von Hansen Teeservice,


Porzellan, 22 Stück: 1 Teekanne mit Deckel Höhe 14,5 cm, 1 Zuckerdose mit Deckel und 2 Henkeln Höhe 12,5 cm, 1 Gießer Höhe 7,5 cm, 1 Kumme mit 2 Henkeln Höhe 9 cm, Dm. 26 cm, 9 Teetassen mit 9 Untertassen Höhe 6,7 cm, Dm. 11,5 cm, 16,5 cm, alle Teile auf abgesetztem Fuß mit Goldrand, bauchige Formen mit feinen und breiten Goldrändern, Deckel mit goldenem Knauf, Deckel, Ausgießer und Untertasse mit gold gemaltem Dekor in Blütenform auf weißem Fond, Öffnungsrand mit goldener Strich- und Blattbordüre, Henkeln mit abgesetzten Blattformen, Goldrändern und goldenen Palmetten, Korpus unter Henkelansatz symmetrisch gemalten glanz- und mattgoldenen Akanthusblattranken, Spiralen und stilisierten Blütenzweigen Wien, kaiserliche Manufaktur, eingepresster Bindenschild Jahreszahl 1864 und Zeichen //(Ru)

Lit.:
Wilhelm Mrazek, Waltraud Neuwirth, Wiener Porzellan 1718-1864, MAK 1970, Kat. Nr. 745, Abb. Tafel 100, Inv. Nr. Ke 450;

Ausstellung:
Wien 1964/65, Nr. 248, Abb. 36;

Lit.:
Rupert Feuchtmüller, Wilhelm Mrazek, Kunst in Österreich, 1860/1918, Wien 1964, Abb. 76;

Lit. Vergl.:
Waltraud Neuwirth, Lobmeyr, Schöner als Bergkristall LUDWIG LOBMEYR, Glaslegende, 1999, ab S 224-308, Abb. 595, 595 nach Zeichnung von Oberbaurath Theophil Ritter von Hansen; Theophil Eduard Freiherr von Hansen (seit 1884) Kopenhagen 13.7.1813-17.2.1891 Wien, dän. Baumeister, einige Jahre Bautätigkeiten in Athen, seit 1846 in Wien, wo er mit neuklassizistischen monumentalen Bauten bestimmend für den sog. "Wiener Stil", "Ringstraßenstil", bekannt wurde. Musikvereinsgebäude 1867-1869, Akademie der bildenden Künste 1872-1876, Börse 1874-1877, und Parlamentsgebäude 1873-1883;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Möbel und dekorative Kunst, Skulpturen und Antiquitäten, Glas und Porzellan
Datum: 04.06.2020 - 11:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 27.05. - 04.06.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.