Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 1273


Allegorie des Handels,


der stehende Merkur auf Felssockel zeichnet mit Griffel verschiedene geometrische Figuren auf eine Papierrolle, die an eine Säule mit Lorbeerfestons und hellpurpur Schleife gebunden ist, in der Linken hält er eine leere Tafel, der rechte Fuß steht auf einer Emballage mit B bezeichnet, rückseitig große Emballage mit V. und Po. bezeichnet, auf einer großen Schatztruhe sitzt ein kleiner Genius mit Buch in der Rechten, dahinter liegt eine Waage mit Gewicht, flache Rückseite, ovale Vorderseite mit reliefierten hellpurpur Schrägbändern sowie weiß-goldenen Blüten mit Blattzweigen, Porzellan, farbig und gold staffiert, Höhe 27 cm, Breite 22 cm, kleine Restaurierungen, Meißen, unterglasurblaue Schwertermarke um 1960, Modellnr. 19, Formernr. 147, schwarze Malernr. 64, Modell von Michel Victor Acier um 1774 (Ru)

Lit.:
Meißen für die Zaren, Ausstellungs Katalog Residenzschloß Dresden 2004, S 118, Abb. Kat. Nr. 180; diese allegorische Gruppe gehört zur "Großen russischen Bestellung der Zarin Katharina II. für Oranienbaum. S 116,

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at

04.06.2020 - 11:00

Schätzwert:
EUR 8.000,- bis EUR 14.000,-

Allegorie des Handels,


der stehende Merkur auf Felssockel zeichnet mit Griffel verschiedene geometrische Figuren auf eine Papierrolle, die an eine Säule mit Lorbeerfestons und hellpurpur Schleife gebunden ist, in der Linken hält er eine leere Tafel, der rechte Fuß steht auf einer Emballage mit B bezeichnet, rückseitig große Emballage mit V. und Po. bezeichnet, auf einer großen Schatztruhe sitzt ein kleiner Genius mit Buch in der Rechten, dahinter liegt eine Waage mit Gewicht, flache Rückseite, ovale Vorderseite mit reliefierten hellpurpur Schrägbändern sowie weiß-goldenen Blüten mit Blattzweigen, Porzellan, farbig und gold staffiert, Höhe 27 cm, Breite 22 cm, kleine Restaurierungen, Meißen, unterglasurblaue Schwertermarke um 1960, Modellnr. 19, Formernr. 147, schwarze Malernr. 64, Modell von Michel Victor Acier um 1774 (Ru)

Lit.:
Meißen für die Zaren, Ausstellungs Katalog Residenzschloß Dresden 2004, S 118, Abb. Kat. Nr. 180; diese allegorische Gruppe gehört zur "Großen russischen Bestellung der Zarin Katharina II. für Oranienbaum. S 116,

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Möbel und dekorative Kunst, Skulpturen und Antiquitäten, Glas und Porzellan
Datum: 04.06.2020 - 11:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 27.05. - 04.06.2020