Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 137


Antonio Carneo


(Concordia Sagittaria 1637–1692 Portogruaro)
Das Martyrium des heiligen Sebastian mit dem heiligen Rochus und einem Engel im Hintergrund,
Öl auf Leinwand, 171,5 x 114,5 cm, gerahmt

Provenienz:
Sammlung des Marchese Raggio d’Azeglio, Lomellina;
dort erworben durch den jetzigen Besitzer

Wir danken Bernard Aikema, der die Zuschreibung nach Untersuchung des vorliegenden Gemäldes im Original vorgeschlagen hat, für seine Hilfe bei der Katalogisierung.

Das vorliegende Gemälde steht in Zusammenhang mit einer Tafel von Tizians Averoldi-Altar aus den 1520er-Jahren in der Collegiata dei Santi Nazaro e Celso in Brescia. Die Figur des heiligen Sebastian ist einigermaßen getreu wiedergegeben, doch die Darstellung der Landschaft im Hintergrund unterscheidet sich von Tizians Original.

Diese freie Kopie ist von hoher Qualität und verrät eine identifizierbare Hand: die des Antonio Carneo, eines norditalienischen Malers des 17. Jahrhunderts, der aus dem Friaul kam und im Nordosten von Venedig tätig war. Die versierte Pinselführung mit den akzentuierten Helldunkeleffekten und vor allem die charakteristische Wiedergabe der Figuren im Profil mit gesenkten Augen sind typische Merkmale von Carneos Schaffen.

Experte: Mark MacDonnell Mark MacDonnell
+43 1 515 60 403

mark.macdonnell@dorotheum.at

09.06.2020 - 16:00

Schätzwert:
EUR 20.000,- bis EUR 30.000,-

Antonio Carneo


(Concordia Sagittaria 1637–1692 Portogruaro)
Das Martyrium des heiligen Sebastian mit dem heiligen Rochus und einem Engel im Hintergrund,
Öl auf Leinwand, 171,5 x 114,5 cm, gerahmt

Provenienz:
Sammlung des Marchese Raggio d’Azeglio, Lomellina;
dort erworben durch den jetzigen Besitzer

Wir danken Bernard Aikema, der die Zuschreibung nach Untersuchung des vorliegenden Gemäldes im Original vorgeschlagen hat, für seine Hilfe bei der Katalogisierung.

Das vorliegende Gemälde steht in Zusammenhang mit einer Tafel von Tizians Averoldi-Altar aus den 1520er-Jahren in der Collegiata dei Santi Nazaro e Celso in Brescia. Die Figur des heiligen Sebastian ist einigermaßen getreu wiedergegeben, doch die Darstellung der Landschaft im Hintergrund unterscheidet sich von Tizians Original.

Diese freie Kopie ist von hoher Qualität und verrät eine identifizierbare Hand: die des Antonio Carneo, eines norditalienischen Malers des 17. Jahrhunderts, der aus dem Friaul kam und im Nordosten von Venedig tätig war. Die versierte Pinselführung mit den akzentuierten Helldunkeleffekten und vor allem die charakteristische Wiedergabe der Figuren im Profil mit gesenkten Augen sind typische Merkmale von Carneos Schaffen.

Experte: Mark MacDonnell Mark MacDonnell
+43 1 515 60 403

mark.macdonnell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 09.06.2020 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 02.06. - 09.06.2020