Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 227


Schönbrunner, Ignaz,


Maler, 1835 - 1921. - Schönbrunner, Ignaz jun., Maler, 1871 - ca.1950. Nachlasskonvolut, ca. 500 Schreiben, Urkunden, Photograpphien etc., versch. Betreffe Anton Roux (Schwiegervater von Ignaz Schönbrunner jun.) und verschiedene weitere Familienmitglieder, vor allem Helene Schönbrunner, geb. Roux, meist ca. 1865 - 1950, versch. Umfang, versch. Formate.

Erwähnenswert: Übersendungsschreiben zum Medjidi-Orden IV. Klasse für Schönbrunners Verdienste bei der Ausführung der ägyptische Bauten auf der Wiener Weltausstellung, 1875; Anerkennungsschreiben für seine verdienstlichen Leistungen bei der Durchführung des Opernhausbaues (Wiener Staatsoper), m. e. U. des Innenministers Karl Giskra, 1869, Blatt zum Andenken an Ahmed Effendi Hegeti, kleine aquarellierte Federzeichnnung, Eintrittskarte m. e. U. von Eduard Graf Taaffe. Beilagen: Unterteil einer orientalischen Lampe, wohl Ende 19. Jh., Metall, tw. durchbrochen gearbeitet, dm 26 cm; Dolch mit Kupferklingeund Scheide (Brieföffner).

Experte: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

05.06.2020 - 15:15

Startpreis:
EUR 440,-

Schönbrunner, Ignaz,


Maler, 1835 - 1921. - Schönbrunner, Ignaz jun., Maler, 1871 - ca.1950. Nachlasskonvolut, ca. 500 Schreiben, Urkunden, Photograpphien etc., versch. Betreffe Anton Roux (Schwiegervater von Ignaz Schönbrunner jun.) und verschiedene weitere Familienmitglieder, vor allem Helene Schönbrunner, geb. Roux, meist ca. 1865 - 1950, versch. Umfang, versch. Formate.

Erwähnenswert: Übersendungsschreiben zum Medjidi-Orden IV. Klasse für Schönbrunners Verdienste bei der Ausführung der ägyptische Bauten auf der Wiener Weltausstellung, 1875; Anerkennungsschreiben für seine verdienstlichen Leistungen bei der Durchführung des Opernhausbaues (Wiener Staatsoper), m. e. U. des Innenministers Karl Giskra, 1869, Blatt zum Andenken an Ahmed Effendi Hegeti, kleine aquarellierte Federzeichnnung, Eintrittskarte m. e. U. von Eduard Graf Taaffe. Beilagen: Unterteil einer orientalischen Lampe, wohl Ende 19. Jh., Metall, tw. durchbrochen gearbeitet, dm 26 cm; Dolch mit Kupferklingeund Scheide (Brieföffner).

Experte: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 18.00
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Auktion: Autographen, Handschriften, Urkunden - Online Auktion
Datum: 05.06.2020 - 15:15
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.05. - 05.06.2020