Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 89


Alfred Kubin *


(Leitmeritz 1877-1959 Zwickledt/OÖ)
Kriegspferd, signiert: Kubin, datiert: (19)49, bezeichnet: Studie zum "Kriegspferd" - andere Fassung, bezeichnet: ist Fixiert, gewidmet: Dankgruß für R. Pi(?) - Dez. 1949, Bleistift auf Katasterpapier, Blattgröße ca. 45,5 x 26,5 cm, Prägestempel: Sammlung Graninger, Passepartout, verglast, gerahmt (SLS) Ruf 500

Wir danken Dr. Peter Assmann für die Bestätigung der Authentizität dieses Blattes.

Provenienz:
Privatsammlung, Steiermark Die Skizze eines Pferdes zeigt einmal mehr die intensive Beschäftigung von Alfred Kubin (1877-1959) mit diesem Tier, das für ihn, insbesondere in seiner zweiten Lebenshälfte als Künstler, vielfach symbolhaft aufgeladene Bedeutung hatte: Diese emotionell narrativen Zuordnungen konnten mit Leiden, aber auch mit großem Stolz, mit Hingabe wie auch mit anmutiger Kraft verbunden sein. Wie stets im Werk des einzigartigen Künstlers - gibt es hier keine eindeutigen Lesbarkeiten - der Schöpfer des großen Romans "Die andere Seite" bemühte sich in seiner Kunst immer um geheimnisvolle Doppeldeutigkeiten voller tiefer Ahnungen.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at

16.06.2020 - 15:13

Erzielter Preis: **
EUR 1.536,-
Startpreis:
EUR 500,-

Alfred Kubin *


(Leitmeritz 1877-1959 Zwickledt/OÖ)
Kriegspferd, signiert: Kubin, datiert: (19)49, bezeichnet: Studie zum "Kriegspferd" - andere Fassung, bezeichnet: ist Fixiert, gewidmet: Dankgruß für R. Pi(?) - Dez. 1949, Bleistift auf Katasterpapier, Blattgröße ca. 45,5 x 26,5 cm, Prägestempel: Sammlung Graninger, Passepartout, verglast, gerahmt (SLS) Ruf 500

Wir danken Dr. Peter Assmann für die Bestätigung der Authentizität dieses Blattes.

Provenienz:
Privatsammlung, Steiermark Die Skizze eines Pferdes zeigt einmal mehr die intensive Beschäftigung von Alfred Kubin (1877-1959) mit diesem Tier, das für ihn, insbesondere in seiner zweiten Lebenshälfte als Künstler, vielfach symbolhaft aufgeladene Bedeutung hatte: Diese emotionell narrativen Zuordnungen konnten mit Leiden, aber auch mit großem Stolz, mit Hingabe wie auch mit anmutiger Kraft verbunden sein. Wie stets im Werk des einzigartigen Künstlers - gibt es hier keine eindeutigen Lesbarkeiten - der Schöpfer des großen Romans "Die andere Seite" bemühte sich in seiner Kunst immer um geheimnisvolle Doppeldeutigkeiten voller tiefer Ahnungen.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 17.00
linz@dorotheum.at

+43 732 773132 74
Auktion: Frühlingsauktion
Datum: 16.06.2020 - 15:13
Auktionsort: Linz
Besichtigung: online


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.