Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 16 V


1953 Terrot VMS 2


FIN: 617126, Motor: 717380, Österreichische Einzelgenehmigung

Seit 1997 in der Sammlung RRR
Fast im fabriksneuen Originalzustand
Original 563 Kilometer

War man vor dem Zweiten Weltkrieg noch der größte Zulieferer der französischen Armee, so musste sich die Motorradfabrik Terrot nach Kriegsende auch Neues einfallen lassen. Da kam der Roller gerade recht und schon 1951 präsentierte man mit dem VMS eine eigene Kreation. Bei dem war nicht nur die Optik alles andere als konventionell, auch das Fahrwerk und das Getriebe waren grundlegend anders. Vorne arbeitete eine dämpferlose, mit Gummiringen gefederte Parallelogrammgabel, die Schwinge hinten kam ebenfalls ohne Dämpfer aus und wurde von Gummi auf Druck gefedert. Das Getriebe hatte zwei Gänge und geschaltet wurde mit Druckknöpfen links und rechts am Trittbrett. Alle Züge verliefen schon innen am Lenker. 1953 stieg mit dem neuen VMS 2 die Kubatur von 98 auf 125 ccm, und damit die Leistung auf bis zu 4,3 PS. Schon im Jahr darauf folgte der VMS 3 und zuletzt 1955 der Scooterot, bei denen die Optik weitgehend beibehalten wurde, während man im kleinen verfeinerte. 1957 endete die Rollerproduktion im Hause Terrot und schon im Jahr darauf wurde man von Peugeot geschluckt.

Der RRR-Terrot war ein Mitbringsel von der Retromobile 1997. Erstbesitzerin soll eine ältere Dame gewesen sein, die sich dann doch nicht mit ihrem Roller fahren traute. 1995 wurde der Terrot dann noch einmal vom Verkäufer angemeldet, aufs Fahren verzichtete aber auch er. So kam es, dass beim Kauf erst 160 Kilometer am Tacho zu lesen waren. Zwar war die Lackierung einmal erneuert worden, der Rest präsentierte sich aber tatsächlich noch fast wie neu. In Österreich wurde der Roller zugleich angemeldet und immer wieder einmal bei der einen oder anderen Wertungsfahrt eingesetzt. So ist der Kilometerstand bis heute auf ganze 563 gewachsen, und das in 67 Jahren!

10.07.2020 - 14:00

Rufpreis:
EUR 500,-

1953 Terrot VMS 2


FIN: 617126, Motor: 717380, Österreichische Einzelgenehmigung

Seit 1997 in der Sammlung RRR
Fast im fabriksneuen Originalzustand
Original 563 Kilometer

War man vor dem Zweiten Weltkrieg noch der größte Zulieferer der französischen Armee, so musste sich die Motorradfabrik Terrot nach Kriegsende auch Neues einfallen lassen. Da kam der Roller gerade recht und schon 1951 präsentierte man mit dem VMS eine eigene Kreation. Bei dem war nicht nur die Optik alles andere als konventionell, auch das Fahrwerk und das Getriebe waren grundlegend anders. Vorne arbeitete eine dämpferlose, mit Gummiringen gefederte Parallelogrammgabel, die Schwinge hinten kam ebenfalls ohne Dämpfer aus und wurde von Gummi auf Druck gefedert. Das Getriebe hatte zwei Gänge und geschaltet wurde mit Druckknöpfen links und rechts am Trittbrett. Alle Züge verliefen schon innen am Lenker. 1953 stieg mit dem neuen VMS 2 die Kubatur von 98 auf 125 ccm, und damit die Leistung auf bis zu 4,3 PS. Schon im Jahr darauf folgte der VMS 3 und zuletzt 1955 der Scooterot, bei denen die Optik weitgehend beibehalten wurde, während man im kleinen verfeinerte. 1957 endete die Rollerproduktion im Hause Terrot und schon im Jahr darauf wurde man von Peugeot geschluckt.

Der RRR-Terrot war ein Mitbringsel von der Retromobile 1997. Erstbesitzerin soll eine ältere Dame gewesen sein, die sich dann doch nicht mit ihrem Roller fahren traute. 1995 wurde der Terrot dann noch einmal vom Verkäufer angemeldet, aufs Fahren verzichtete aber auch er. So kam es, dass beim Kauf erst 160 Kilometer am Tacho zu lesen waren. Zwar war die Lackierung einmal erneuert worden, der Rest präsentierte sich aber tatsächlich noch fast wie neu. In Österreich wurde der Roller zugleich angemeldet und immer wieder einmal bei der einen oder anderen Wertungsfahrt eingesetzt. So ist der Kilometerstand bis heute auf ganze 563 gewachsen, und das in 67 Jahren!


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Datum: 10.07.2020 - 14:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 06.07.2020 - 10.07.2020