Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 119 V


1982 Puch Magnum X 50 Minicross


FIN: nicht gefunden, Motor: 4410520, keine Papiere

Seit 1997 in der Sammlung RRR
Weitgehend im Originalzustand
Ex-Walter Niessner
Original 871 Kilometer

Anfang der 1980er entdeckten zahlreiche Sponsoren den Motocross-Sport
für sich und plötzlich wurde eine Randsportart zum Massenphänomen.
Alle Altersschichten wollten bedient werden und die Hersteller begannen
Modelle für die Kleinsten zu bauen. Als Minicross kannte man schon in den
1970er eher peinlich geschrumpfte Enduros, zehn Jahre später verlangten
die Kids bzw. deren ehrgeizige Eltern aber nach richtigem Renngerät. Puch
schickte 1982 das Magnum X 50 Minicross in den Wettbewerb. Der
Motor leistete 3,5 PS und kam aus dem Maxi, der Rest war ein richtiges
Motocross Gerät im Kleinformat. Das Magnum X 50 wurde zwar nur
das eine Jahr gebaut, dafür aber gleich über 25.000 Stück, die hauptsächlich
die Reise über den großen Teich antraten, dorthin, wo der Boom
seinen Ausgang genommen hatte.

Das RRR-Minicross war Teil der Sammlung Niessner, die man sich
1997 einverleibte. Es war praktisch neu und war vom Erstbesitzer im
Vorschulalter damals kaum gefahren worden. Das sollte sich auch im Hause
RRR nicht mehr ändern, da alle Protagonisten längst im ausgewachsenen
Erwachsenenalter angekommen waren. Damit blieb dem Minicross das
Schicksal seiner meisten Artgenossen glücklicherweise erspart.

10.07.2020 - 14:00

Rufpreis:
EUR 200,-

1982 Puch Magnum X 50 Minicross


FIN: nicht gefunden, Motor: 4410520, keine Papiere

Seit 1997 in der Sammlung RRR
Weitgehend im Originalzustand
Ex-Walter Niessner
Original 871 Kilometer

Anfang der 1980er entdeckten zahlreiche Sponsoren den Motocross-Sport
für sich und plötzlich wurde eine Randsportart zum Massenphänomen.
Alle Altersschichten wollten bedient werden und die Hersteller begannen
Modelle für die Kleinsten zu bauen. Als Minicross kannte man schon in den
1970er eher peinlich geschrumpfte Enduros, zehn Jahre später verlangten
die Kids bzw. deren ehrgeizige Eltern aber nach richtigem Renngerät. Puch
schickte 1982 das Magnum X 50 Minicross in den Wettbewerb. Der
Motor leistete 3,5 PS und kam aus dem Maxi, der Rest war ein richtiges
Motocross Gerät im Kleinformat. Das Magnum X 50 wurde zwar nur
das eine Jahr gebaut, dafür aber gleich über 25.000 Stück, die hauptsächlich
die Reise über den großen Teich antraten, dorthin, wo der Boom
seinen Ausgang genommen hatte.

Das RRR-Minicross war Teil der Sammlung Niessner, die man sich
1997 einverleibte. Es war praktisch neu und war vom Erstbesitzer im
Vorschulalter damals kaum gefahren worden. Das sollte sich auch im Hause
RRR nicht mehr ändern, da alle Protagonisten längst im ausgewachsenen
Erwachsenenalter angekommen waren. Damit blieb dem Minicross das
Schicksal seiner meisten Artgenossen glücklicherweise erspart.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Datum: 10.07.2020 - 14:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 06.07.2020 - 10.07.2020