Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 338


Kartusche für reitende Truppen der k. u. k. Armee


(Kavallerie, Artillerie, Train und Gestütsbranche), nach der Adjustierungsvorschrift von 1910/11, Holzkasten mit rotem Saffianleder bezogen, dieses mit leichten Gebrauchs- und Tragespuren, Deckel Silber punziert (Dianakopf, Herstellerpunze 'AM & S'), schön und nicht verdellt, Randpatina, Feuervergoldung des nicht abnehmbaren Doppeladlers und der Randeinfassung migriert, versilberte Seitenteile mit den Kriegstrophäen gedunkelt, seltene Klappschnalle, ohne Kartuschriemen. Zustand II, dazu eine Säbelkuppel für k. u. k. Offiziere, Tragriemen aus Saffianleder, Borte leicht gedunkelt, Schnallen mit leichten Oxidationsspuren, Kurzhänger, Zustand I-II (Ka)

Provenienz:
ERICH KÜNIGL GRAF ZU EHRENBURG, FREIHERR VON WARTH auf Ehrenburg, Schöneck, Michelsburg, Toblach und Warth etc., Erbland-Truchseß von Tirol, Herr und Landmann in Tirol und Kärnten (* Ehrenburg 20. 6. 1880, + Bruneck 3. 12. 1930). Am 1.1.1903 Leutnant d. Res. im Dragonerregiment 'Friedrich August König von Sachsen' Nr. 3, ab Kriegsbeginn fahrender Ordonannzoffizier des Armeeoberkommandanten, am 1.10.1914 Beförderung zu Rittmeister d. Res., ab 27.5.1915 Ordonnanzoffizier beim Landesverteidigungskommando Tirol, ab 7.6.1915 Ordonnanzoffizier beim italienischen Truppen-Divisionkommando, ab 18.10.1915 Ordonnanzoffizier beim Armeeoberkommando, ab 8.3.1917 Protokollleiter im HeeresgruppenkKommando FM Conrad v. Hötzendorf

Experte: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at

09.09.2020 - 15:56

Startpreis:
EUR 550,-

Kartusche für reitende Truppen der k. u. k. Armee


(Kavallerie, Artillerie, Train und Gestütsbranche), nach der Adjustierungsvorschrift von 1910/11, Holzkasten mit rotem Saffianleder bezogen, dieses mit leichten Gebrauchs- und Tragespuren, Deckel Silber punziert (Dianakopf, Herstellerpunze 'AM & S'), schön und nicht verdellt, Randpatina, Feuervergoldung des nicht abnehmbaren Doppeladlers und der Randeinfassung migriert, versilberte Seitenteile mit den Kriegstrophäen gedunkelt, seltene Klappschnalle, ohne Kartuschriemen. Zustand II, dazu eine Säbelkuppel für k. u. k. Offiziere, Tragriemen aus Saffianleder, Borte leicht gedunkelt, Schnallen mit leichten Oxidationsspuren, Kurzhänger, Zustand I-II (Ka)

Provenienz:
ERICH KÜNIGL GRAF ZU EHRENBURG, FREIHERR VON WARTH auf Ehrenburg, Schöneck, Michelsburg, Toblach und Warth etc., Erbland-Truchseß von Tirol, Herr und Landmann in Tirol und Kärnten (* Ehrenburg 20. 6. 1880, + Bruneck 3. 12. 1930). Am 1.1.1903 Leutnant d. Res. im Dragonerregiment 'Friedrich August König von Sachsen' Nr. 3, ab Kriegsbeginn fahrender Ordonannzoffizier des Armeeoberkommandanten, am 1.10.1914 Beförderung zu Rittmeister d. Res., ab 27.5.1915 Ordonnanzoffizier beim Landesverteidigungskommando Tirol, ab 7.6.1915 Ordonnanzoffizier beim italienischen Truppen-Divisionkommando, ab 18.10.1915 Ordonnanzoffizier beim Armeeoberkommando, ab 8.3.1917 Protokollleiter im HeeresgruppenkKommando FM Conrad v. Hötzendorf

Experte: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Historische Waffen, Uniformen, Militaria
Datum: 09.09.2020 - 15:56
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 02.09. - 09.09.2020