Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 426


Ernst Kutzer


(10. Juni 1880 Böhmisch Leipa - 19. März 1965 Wien), österreichischer Maler, Grafiker, Autor und Bilderbuchillustrator, 'Portrait des Regimentskommandanten des k. u. k. IR 59 'Rainer' Oberst Richard Schilhawsky Ritter von Bahnbrück', Mischtechnik auf Malkarton, 43 x 36 cm, signiert u. datiert 'E. Krutzer 18', qualitätsvolle Darstellung in feldgrauer Bluse und Volldekoration (Leopoldsorden etc.), alter Goldrahmen, hinten geöffnet, Zustand I- (Ka)

Anmerkung:
Richard Schilhawsky Ritter von Bahnbrück, Sohn d. FZM Josef Schilhawsky Ritter von Bahnbrück: 1899 Leutnant zum 4. Tiroler Kaiserjägerregiment in Linz, Kriegsschule in Wien, 1904 die Ernennung zum Brigade-Generalstabsoffizier der 50. Infanterie-Brigade in Wien, 1908 jene zum Hauptmann im Generalstabskorps beim Kriegshafenkommando in Pola (Pula, heute Kroatien) und 1909 die Einteilung in das Operations- und Instruktionsbüro des Generalstabs. Im Ersten Weltkrieg war Schilhawsky als Generalstabschef der Kaiserjägerdivision (Kämpfe in Galizien, Russland, am Insonzo in Friaul, in Südtirol und 'Sieben Gemeinden'. 1916 wurde er zum Chef der Operationsabteilung des 11. Armeekommandos in Südtirol berufen. Anfang August 1918 wurde er zum Kommandanten des Infanterieregiments Erzherzog Rainer Nr. 59 ernannt und schließlich mit 1. November 1918 zum Oberst im Generalstab befördert. 1918-1919 war er Ortskommandant in Salzburg. 1920 Kommando des Offizierskurses in Wien. 1923 bis 1925 leitete er (1924 zum Generalmajor befördert) die Abteilung 4 des Bundesministeriums für Heereswesen. 1925 das Kommando der 4. Brigade Oberösterreich, wurde am 1. März 1926 General und Heeresinspektor und am 23. Dezember 1928 pensioniert.

Experte: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at

09.09.2020 - 16:11

Erzielter Preis: **
EUR 1.664,-
Startpreis:
EUR 400,-

Ernst Kutzer


(10. Juni 1880 Böhmisch Leipa - 19. März 1965 Wien), österreichischer Maler, Grafiker, Autor und Bilderbuchillustrator, 'Portrait des Regimentskommandanten des k. u. k. IR 59 'Rainer' Oberst Richard Schilhawsky Ritter von Bahnbrück', Mischtechnik auf Malkarton, 43 x 36 cm, signiert u. datiert 'E. Krutzer 18', qualitätsvolle Darstellung in feldgrauer Bluse und Volldekoration (Leopoldsorden etc.), alter Goldrahmen, hinten geöffnet, Zustand I- (Ka)

Anmerkung:
Richard Schilhawsky Ritter von Bahnbrück, Sohn d. FZM Josef Schilhawsky Ritter von Bahnbrück: 1899 Leutnant zum 4. Tiroler Kaiserjägerregiment in Linz, Kriegsschule in Wien, 1904 die Ernennung zum Brigade-Generalstabsoffizier der 50. Infanterie-Brigade in Wien, 1908 jene zum Hauptmann im Generalstabskorps beim Kriegshafenkommando in Pola (Pula, heute Kroatien) und 1909 die Einteilung in das Operations- und Instruktionsbüro des Generalstabs. Im Ersten Weltkrieg war Schilhawsky als Generalstabschef der Kaiserjägerdivision (Kämpfe in Galizien, Russland, am Insonzo in Friaul, in Südtirol und 'Sieben Gemeinden'. 1916 wurde er zum Chef der Operationsabteilung des 11. Armeekommandos in Südtirol berufen. Anfang August 1918 wurde er zum Kommandanten des Infanterieregiments Erzherzog Rainer Nr. 59 ernannt und schließlich mit 1. November 1918 zum Oberst im Generalstab befördert. 1918-1919 war er Ortskommandant in Salzburg. 1920 Kommando des Offizierskurses in Wien. 1923 bis 1925 leitete er (1924 zum Generalmajor befördert) die Abteilung 4 des Bundesministeriums für Heereswesen. 1925 das Kommando der 4. Brigade Oberösterreich, wurde am 1. März 1926 General und Heeresinspektor und am 23. Dezember 1928 pensioniert.

Experte: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Historische Waffen, Uniformen, Militaria
Datum: 09.09.2020 - 16:11
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 02.09. - 09.09.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.