Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 175 -


Prototyp Gradient Tiles Chair,


Entwurf und AusführungPhilipp Aduatz 2018, vierbeinige Konstruktion aus Holz, Ziegelstoff, Glasfasergewebe, 10 000 galsierte Steinzeugfliesen, Gewicht ca. 90 Kilogramm. Höhe ca. 80 cm, Breite ca. 50 cm, Tiefe ca. 50 cm. (MHA)

Prototyp aus der limierten Edition von 4 plus 2Künstlerexemplaren. Der Gradient Tiles Chair ist ein experimenteller Stuhl, der von Philipp Aduatz entworfen und von ihm ausschließlich aus Baumaterialien hergestellt worden ist. Die Idee begann, nachdem Aduatz die Renovierung seines Ateliers abgeschlossen hatte, als er zahlreiche Baumaterialien übrig hatte, die ungenutzt geblieben waren. Da er sie nicht wegwerfen wollte, beschloss er, mit ihnen einen experimentellen Stuhl zu schaffen. Der Grundrahmen besteht aus Holz, der mit einem Ziegelstoff überzogen, dann vollständig mit Gips bedeckt und mit einem Glasfasergewebe verstärkt wurde. Das Finish wird durch Aufbringen von 10 000 Fliesen hergestellt, die jeweils von Hand in einem Verlaufsmuster platziert werden. Für Aduatz war es sowohl eine herausfordernde als auch eine neue Erfahrung, Materialien zu verwenden, die eigentlich für größere Objekte gedacht, in diesem Fall im kleineren Maßstab mit unterschiedlichen Präzisionsanforderungen Anwendung finden. Ausgestellt in: Ventura Future, Future Dome Mailand, Mailänder Designwoche 2018; Kunst des Sitzens, Gruppenausstellung, Tools Galerie Paris, 2019 Mit Zertifikat im Original.

Experte: Mathias Harnisch, MA Mathias Harnisch, MA
+43-1-515 60-242

Mathias.Harnisch@dorotheum.at

07.10.2020 - 15:58

Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 5.000,-

Prototyp Gradient Tiles Chair,


Entwurf und AusführungPhilipp Aduatz 2018, vierbeinige Konstruktion aus Holz, Ziegelstoff, Glasfasergewebe, 10 000 galsierte Steinzeugfliesen, Gewicht ca. 90 Kilogramm. Höhe ca. 80 cm, Breite ca. 50 cm, Tiefe ca. 50 cm. (MHA)

Prototyp aus der limierten Edition von 4 plus 2Künstlerexemplaren. Der Gradient Tiles Chair ist ein experimenteller Stuhl, der von Philipp Aduatz entworfen und von ihm ausschließlich aus Baumaterialien hergestellt worden ist. Die Idee begann, nachdem Aduatz die Renovierung seines Ateliers abgeschlossen hatte, als er zahlreiche Baumaterialien übrig hatte, die ungenutzt geblieben waren. Da er sie nicht wegwerfen wollte, beschloss er, mit ihnen einen experimentellen Stuhl zu schaffen. Der Grundrahmen besteht aus Holz, der mit einem Ziegelstoff überzogen, dann vollständig mit Gips bedeckt und mit einem Glasfasergewebe verstärkt wurde. Das Finish wird durch Aufbringen von 10 000 Fliesen hergestellt, die jeweils von Hand in einem Verlaufsmuster platziert werden. Für Aduatz war es sowohl eine herausfordernde als auch eine neue Erfahrung, Materialien zu verwenden, die eigentlich für größere Objekte gedacht, in diesem Fall im kleineren Maßstab mit unterschiedlichen Präzisionsanforderungen Anwendung finden. Ausgestellt in: Ventura Future, Future Dome Mailand, Mailänder Designwoche 2018; Kunst des Sitzens, Gruppenausstellung, Tools Galerie Paris, 2019 Mit Zertifikat im Original.

Experte: Mathias Harnisch, MA Mathias Harnisch, MA
+43-1-515 60-242

Mathias.Harnisch@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Design
Datum: 07.10.2020 - 15:58
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 30.09. - 07.10.2020