Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 179


Unikat Fusionslichtobjekt "Lyrazinth",


Entwurf und Ausführung Peter Kuchler III,bauchige Vase mit schmaler Mündung aus verschiedenfarbigem, mundgeblasenem Glas mit unterschiedlichen Einschmelzungen. Höhe ca. 80 cm. Signiert. o. G. f. Elektromontage. (MHA)

Unikat. Peter Kuchler III stammt aus einer Glasbläserfamilie, die sich seit mehreren Generationen mit dem Werkstoff Glas und seiner Verarbeitung auseinandersetzt. Er ist der Enkelsohn der Firmengründer Hilde und Peter Kuchler. Er wurde 1991 in Wiener Neustadt geb. Bereits im Alter von 15 Jahren hatte er die Ausbildung zum Glasmacher begonnen und diese 2009 mit Grad als Meister erfolgreich beenndet. 2011 bis 2012 arbeitete bereits mit dem Glaskünstler Helmut W. Hundstorfer zusammen. 2014 führte er eine Ausstelung in der Wr. Hofburg durch. In den Jahren 2014 und 2015 entstand die Zusammenarbeit mit schwedischen Glaskünstlern wie Jan-Erik Ritzman, Sven-Ake Carlsson, Dan Clausen und Lars Skulberg sowie 2018 mit Peter Layton in Boda, Schweden. 2015fand von zudem eine Ausstellung seiner Werke im Palais Niederöstereich in Wien statt. Es folgten weitere Ausstellungen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (2016), im Corning Museum of Glass in den USA zusammen mit Davide Salvadore (2016), im SIL Design Zentrum, Budapest (2017-2018), in Orresfors, Schweden (2017- 2018), in Savannah/Georgia, USA (2018), in München und Hamburg (2018) sowie in der DOM Gallerie in Österreich statt. Bereits 2016 eröffnete er seine eigene Glasgallerie im Kuchlerhaus in Weigelsdorf, Niederösterreich. "Glas lebt durch Licht.

Experte: Mathias Harnisch, MA Mathias Harnisch, MA
+43-1-515 60-242

Mathias.Harnisch@dorotheum.at

07.10.2020 - 15:59

Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 4.000,-

Unikat Fusionslichtobjekt "Lyrazinth",


Entwurf und Ausführung Peter Kuchler III,bauchige Vase mit schmaler Mündung aus verschiedenfarbigem, mundgeblasenem Glas mit unterschiedlichen Einschmelzungen. Höhe ca. 80 cm. Signiert. o. G. f. Elektromontage. (MHA)

Unikat. Peter Kuchler III stammt aus einer Glasbläserfamilie, die sich seit mehreren Generationen mit dem Werkstoff Glas und seiner Verarbeitung auseinandersetzt. Er ist der Enkelsohn der Firmengründer Hilde und Peter Kuchler. Er wurde 1991 in Wiener Neustadt geb. Bereits im Alter von 15 Jahren hatte er die Ausbildung zum Glasmacher begonnen und diese 2009 mit Grad als Meister erfolgreich beenndet. 2011 bis 2012 arbeitete bereits mit dem Glaskünstler Helmut W. Hundstorfer zusammen. 2014 führte er eine Ausstelung in der Wr. Hofburg durch. In den Jahren 2014 und 2015 entstand die Zusammenarbeit mit schwedischen Glaskünstlern wie Jan-Erik Ritzman, Sven-Ake Carlsson, Dan Clausen und Lars Skulberg sowie 2018 mit Peter Layton in Boda, Schweden. 2015fand von zudem eine Ausstellung seiner Werke im Palais Niederöstereich in Wien statt. Es folgten weitere Ausstellungen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (2016), im Corning Museum of Glass in den USA zusammen mit Davide Salvadore (2016), im SIL Design Zentrum, Budapest (2017-2018), in Orresfors, Schweden (2017- 2018), in Savannah/Georgia, USA (2018), in München und Hamburg (2018) sowie in der DOM Gallerie in Österreich statt. Bereits 2016 eröffnete er seine eigene Glasgallerie im Kuchlerhaus in Weigelsdorf, Niederösterreich. "Glas lebt durch Licht.

Experte: Mathias Harnisch, MA Mathias Harnisch, MA
+43-1-515 60-242

Mathias.Harnisch@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Design
Datum: 07.10.2020 - 15:59
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 30.09. - 07.10.2020