Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 10


Carl Moser jun.


(Bozen 1873-1939)
"Brücke in Venedig", 1907, Holzschnitt in Farbe auf dünnem Japan, signiert und datiert CMoser Venezia 07 (der Monogrammstempel in Bleistift handschriftlich zu CMoser ergänzt) sowie betitelt und mit Orig.-Holzschnitt bezeichnet, Nr. 8 von 21 nummerierten Exemplaren, Druckstock- und Blattmaße 29,4 x 44,5 cm, Kirschl zwischen HS 47 und HS 48, gerahmt, (RAC)

Das vorliegende Blatt stellt einen Übergang zwischen der ersten Fassung dieses Motivs (HS 47) und der zweiten Fassung (HS 48) dar. Gegenüber der ersten Fassung ist die Figur auf der Brücke bereits ersetzt, die beiden weiteren weiblichen Figuren rechts auf der Treppe fehlen. Allerdings ist die durch das Fehlen der einen weiblichen Figur entstandene Lücke im Treppengeländer auf dem oberen Treppenabsatz noch nicht ergänzt. Auch ist das in der zweiten Fassung sichtbare Ziegelmauerwerk der Brücke hier noch nicht vorhanden. Die Konturplatte ist nur schwach und teils nur andeutungsweise gedruckt. Ein weiteres Exemplar dieser Übergangsfassung mit der Nr. 6von 21 wurde im Dorotheum am 9. November 1994 unter der Katalog-Nr. 327 versteigert.

Experte: Raphael Achterberg, MA Raphael Achterberg, MA
+43-1-515 60-557

raphael.achterberg@dorotheum.at

06.10.2020 - 15:05

Erzielter Preis: **
EUR 3.584,-
Startpreis:
EUR 2.800,-

Carl Moser jun.


(Bozen 1873-1939)
"Brücke in Venedig", 1907, Holzschnitt in Farbe auf dünnem Japan, signiert und datiert CMoser Venezia 07 (der Monogrammstempel in Bleistift handschriftlich zu CMoser ergänzt) sowie betitelt und mit Orig.-Holzschnitt bezeichnet, Nr. 8 von 21 nummerierten Exemplaren, Druckstock- und Blattmaße 29,4 x 44,5 cm, Kirschl zwischen HS 47 und HS 48, gerahmt, (RAC)

Das vorliegende Blatt stellt einen Übergang zwischen der ersten Fassung dieses Motivs (HS 47) und der zweiten Fassung (HS 48) dar. Gegenüber der ersten Fassung ist die Figur auf der Brücke bereits ersetzt, die beiden weiteren weiblichen Figuren rechts auf der Treppe fehlen. Allerdings ist die durch das Fehlen der einen weiblichen Figur entstandene Lücke im Treppengeländer auf dem oberen Treppenabsatz noch nicht ergänzt. Auch ist das in der zweiten Fassung sichtbare Ziegelmauerwerk der Brücke hier noch nicht vorhanden. Die Konturplatte ist nur schwach und teils nur andeutungsweise gedruckt. Ein weiteres Exemplar dieser Übergangsfassung mit der Nr. 6von 21 wurde im Dorotheum am 9. November 1994 unter der Katalog-Nr. 327 versteigert.

Experte: Raphael Achterberg, MA Raphael Achterberg, MA
+43-1-515 60-557

raphael.achterberg@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Druckgrafik und Multiples
Datum: 06.10.2020 - 15:05
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 30.09.2020 - 06.10.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.