Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 173


Paris Bordone Werkstatt


(Treviso 1500–1571 Venedig)
Ruhe auf der Flucht nach Ägypten,
Öl auf Leinwand, 72,5 x 89 cm, gerahmt

Provenienz:
Sammlung Thomas J. Bryan (1800–1870), New York;
The New York Historical Society, 170 Central Park West, New York City, Inv.-Nr. B-30;
Kunsthandel Frederick Mont (Mondschein);
Galerie Nissl, Eschen, Liechtenstein;
Auktion, Dorotheum, Wien, 8. November 1977, Lot 15 (als Paris Bordone);
dort möglicherweise durch den Vater des jetzigen Besitzers erworben;
Privatsammlung, Österreich

Literatur:
B. Berenson, Pitture Italiane del Rinascimento, La Scuola Veneta, London 1958, Bd. I, S. 49 (unter Paris Bordone, Historical Society, New York, B-30);
G. Canova, Paris Bordon, Venedig 1964, S. 127 (als „troppo povero per essere originale“, mit abweichenden Maßangaben 61,8 x 74,5 cm);
B. B. Fredericksen, F. Zeri, Census of Pre-Nineteenth Century Italian Paintings in North American Public Collections, Cambridge Massachussets 1972, S. 32 (unter [a] – zugeschrieben; unsichere Zuschreibung);
A. Donati, Paris Bordone: Catalogo Ragionato, Soncino 2014, S. 316–318, Nr. 93 (als Paris Bordone und Werkstatt, mit abweichenden Maßangaben 61,8 x 74,5 cm)

Das vorliegende Gemälde ist in der Fototeca Zeri unter Nr. 38957 verzeichnet (als Paris Bordone).

Experte: Mark MacDonnell Mark MacDonnell
+43 1 515 60 403

mark.macdonnell@dorotheum.at

10.11.2020 - 16:00

Schätzwert:
EUR 8.000,- bis EUR 12.000,-

Paris Bordone Werkstatt


(Treviso 1500–1571 Venedig)
Ruhe auf der Flucht nach Ägypten,
Öl auf Leinwand, 72,5 x 89 cm, gerahmt

Provenienz:
Sammlung Thomas J. Bryan (1800–1870), New York;
The New York Historical Society, 170 Central Park West, New York City, Inv.-Nr. B-30;
Kunsthandel Frederick Mont (Mondschein);
Galerie Nissl, Eschen, Liechtenstein;
Auktion, Dorotheum, Wien, 8. November 1977, Lot 15 (als Paris Bordone);
dort möglicherweise durch den Vater des jetzigen Besitzers erworben;
Privatsammlung, Österreich

Literatur:
B. Berenson, Pitture Italiane del Rinascimento, La Scuola Veneta, London 1958, Bd. I, S. 49 (unter Paris Bordone, Historical Society, New York, B-30);
G. Canova, Paris Bordon, Venedig 1964, S. 127 (als „troppo povero per essere originale“, mit abweichenden Maßangaben 61,8 x 74,5 cm);
B. B. Fredericksen, F. Zeri, Census of Pre-Nineteenth Century Italian Paintings in North American Public Collections, Cambridge Massachussets 1972, S. 32 (unter [a] – zugeschrieben; unsichere Zuschreibung);
A. Donati, Paris Bordone: Catalogo Ragionato, Soncino 2014, S. 316–318, Nr. 93 (als Paris Bordone und Werkstatt, mit abweichenden Maßangaben 61,8 x 74,5 cm)

Das vorliegende Gemälde ist in der Fototeca Zeri unter Nr. 38957 verzeichnet (als Paris Bordone).

Experte: Mark MacDonnell Mark MacDonnell
+43 1 515 60 403

mark.macdonnell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 10.11.2020 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 04.11. - 10.11.2020