Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 348


Luigi Querena


(Venedig 1824–1890)
Die Riva degli Schiavoni in Venedig,
signiert links unten: Luigi Querena,
Öl auf Leinwand, 95 x 46 cm, gerahmt

Provenienz:
Privatsammlung, Südfrankreich

Die vorliegende Komposition zeigt eine der berühmtesten Ansichten Venedigs: das Markusbecken von der Riva degli Schiavoni nach Westen.

Ein vergleichbares Werk Luigi Querenas kam in diesem Haus 2019 zur Versteigerung.

Als Sohn Latterzio Querenas, eines Malers von Historienbildern und religiösen Sujets, studierte Luigi bereits 1836 an der Accademia di Belle Arti. Er stand unter dem Einfluss der venezianischen Ansichtentradition des vorangegangenen Jahrhunderts. In seinen konventionell aufgefassten Gemälden beschrieb Querena Begebenheiten aus dem zeitgenössischen Leben und der Geschichte der Stadt. Seine Beteiligung an den Aufständen von 1848 mündete in eine Serie von elf Temperabildern, die sich heute im Museo Correr in Venedig befindet. 1857 wurde er zum Ehrenmitglied der Accademia di Belle Arti gewählt und nahm an von Kunstgesellschaften in den Städten Italiens organisierten Ausstellungen teil.

Experte: Mark MacDonnell Mark MacDonnell
+43 1 515 60 403

mark.macdonnell@dorotheum.at

10.11.2020 - 16:00

Schätzwert:
EUR 60.000,- bis EUR 80.000,-

Luigi Querena


(Venedig 1824–1890)
Die Riva degli Schiavoni in Venedig,
signiert links unten: Luigi Querena,
Öl auf Leinwand, 95 x 46 cm, gerahmt

Provenienz:
Privatsammlung, Südfrankreich

Die vorliegende Komposition zeigt eine der berühmtesten Ansichten Venedigs: das Markusbecken von der Riva degli Schiavoni nach Westen.

Ein vergleichbares Werk Luigi Querenas kam in diesem Haus 2019 zur Versteigerung.

Als Sohn Latterzio Querenas, eines Malers von Historienbildern und religiösen Sujets, studierte Luigi bereits 1836 an der Accademia di Belle Arti. Er stand unter dem Einfluss der venezianischen Ansichtentradition des vorangegangenen Jahrhunderts. In seinen konventionell aufgefassten Gemälden beschrieb Querena Begebenheiten aus dem zeitgenössischen Leben und der Geschichte der Stadt. Seine Beteiligung an den Aufständen von 1848 mündete in eine Serie von elf Temperabildern, die sich heute im Museo Correr in Venedig befindet. 1857 wurde er zum Ehrenmitglied der Accademia di Belle Arti gewählt und nahm an von Kunstgesellschaften in den Städten Italiens organisierten Ausstellungen teil.

Experte: Mark MacDonnell Mark MacDonnell
+43 1 515 60 403

mark.macdonnell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 10.11.2020 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 04.11. - 10.11.2020