Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 228


Almir da Silva Mavignier *


(Rio de Janeiro 1925–2018 Hamburg)
Ohne Titel, 1961, am Keilrahmen signiert, datiert, (unleserlich) bezeichnet Almir Mavignier 61, Öl auf Leinwand, 32,5 x 24,3 cm, gerahmt

Provenienz:
Galerie Hans Mai, Esslingen (später Düsseldorf)
Privatsammlung, Süddeutschland
Europäische Privatsammlung

Die dreidimensionale Beschaffenheit jedes Punktes gibt der ganzen Struktur eine Licht- und eine Schattenseite. aus diesem Licht-Spiel entsteht eine optische Mischung von Farbe, Licht und Schatten, deren Wirkung sich verändert, wenn das einfallende Licht seine Richtung oder Intensität wechselt. dieses Farbe-Licht-Verhältnis unterscheidet sich von dem der Flachmalerei, bei der das Licht seine Wirkung nur in Helligkeitswerten der Farberscheinung entfalten kann.
Aus dem Ausstellungskatalog „almir mavignier“
Galerie Denise René Hans Mayer, 1973
Deutsche Übersetzung des englischen Originals auf www.mavignier.com/malerei.html

Expertin: Dr. Petra Maria Schäpers Dr. Petra Maria Schäpers
+49-211-210 77 47

petra.schaepers@dorotheum.de

25.11.2020 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 37.800,-
Schätzwert:
EUR 30.000,- bis EUR 40.000,-

Almir da Silva Mavignier *


(Rio de Janeiro 1925–2018 Hamburg)
Ohne Titel, 1961, am Keilrahmen signiert, datiert, (unleserlich) bezeichnet Almir Mavignier 61, Öl auf Leinwand, 32,5 x 24,3 cm, gerahmt

Provenienz:
Galerie Hans Mai, Esslingen (später Düsseldorf)
Privatsammlung, Süddeutschland
Europäische Privatsammlung

Die dreidimensionale Beschaffenheit jedes Punktes gibt der ganzen Struktur eine Licht- und eine Schattenseite. aus diesem Licht-Spiel entsteht eine optische Mischung von Farbe, Licht und Schatten, deren Wirkung sich verändert, wenn das einfallende Licht seine Richtung oder Intensität wechselt. dieses Farbe-Licht-Verhältnis unterscheidet sich von dem der Flachmalerei, bei der das Licht seine Wirkung nur in Helligkeitswerten der Farberscheinung entfalten kann.
Aus dem Ausstellungskatalog „almir mavignier“
Galerie Denise René Hans Mayer, 1973
Deutsche Übersetzung des englischen Originals auf www.mavignier.com/malerei.html

Expertin: Dr. Petra Maria Schäpers Dr. Petra Maria Schäpers
+49-211-210 77 47

petra.schaepers@dorotheum.de


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst I
Datum: 25.11.2020 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: online


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.