Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 269


Arnulf Rainer *


(Baden bei Wien 1929 geb.)
„Das schwarze Blut des Kreuzes“, 1984/85, 3 x monogrammiert R bzw. AR, Öl, Ölkreide auf Fotografie auf Karton, auf Holz, 102 x 73,3 cm, in Alurahmen

Ausgestellt und mit ganzseitiger Farbabbildung im Katalog:
Arnulf Rainer, Salomon R. Guggenheim, New York, 13. Mai - 9. Juli 1989, Kat.-Nr. 131, Abb. Nr. 76 (rücks. Klebezettel)
Museum of Contemporary Art, Chicago, 28. Juli - 15. Oktober 1989 (rücks. Aufkleber)
Historisches Museum der Stadt Wien, Wien, November - Dezember 1989
Haags Gemeentemuseum, Den Haag, Januar - Februar 1990
Rainer, Galleria Arte 92, Mailand, 23. Januar - 21. März 1992, S. 78

Provenienz:
Galleria Arte 92, Mailand
Privatsammlung, Schweiz

Kreuz und Nacht
Eines spezifischen Kommentars über diese Bildthematik will ich mich (…) enthalten. Ich war mir über vieles im Unklaren, stehe selbst in Nacht, Finsternis und Nebel. Es sei nur noch angemerkt, dass die Bildstreitigkeiten über „Präsenz“, „Repräsenz“, „Hinweis“ usw.; die vor hunderten von Jahren in den christlichen Kirchen tobten, schon seit Langem mein Gehirn beschäftigen, da damals schon die Wege zur Kunst des XX. Jahrhunderts begannen. Heute ist alles vielfältiger. Ein spezieller Hedonismus und Spiritualismus scheint sich bei Künstlern nicht mehr auszuschließen. Seitdem ich das weiß, möchte ich religiöse Auslegungen meiner Arbeit unterlaufen. Persönliche subjektive, psychologische, analytische Faszination von Kreuz und Nacht gibt mir die Kraft zur Werksetzung, ich möchte alle Aspekte dieser Bilder erst langsam mit mir selbst ausmachen.
Arnulf Rainer 1980
aus: Arnulf Rainer – Kreuz/Cross, DuMont, 2010

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

25.11.2020 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 101.768,-
Schätzwert:
EUR 40.000,- bis EUR 60.000,-

Arnulf Rainer *


(Baden bei Wien 1929 geb.)
„Das schwarze Blut des Kreuzes“, 1984/85, 3 x monogrammiert R bzw. AR, Öl, Ölkreide auf Fotografie auf Karton, auf Holz, 102 x 73,3 cm, in Alurahmen

Ausgestellt und mit ganzseitiger Farbabbildung im Katalog:
Arnulf Rainer, Salomon R. Guggenheim, New York, 13. Mai - 9. Juli 1989, Kat.-Nr. 131, Abb. Nr. 76 (rücks. Klebezettel)
Museum of Contemporary Art, Chicago, 28. Juli - 15. Oktober 1989 (rücks. Aufkleber)
Historisches Museum der Stadt Wien, Wien, November - Dezember 1989
Haags Gemeentemuseum, Den Haag, Januar - Februar 1990
Rainer, Galleria Arte 92, Mailand, 23. Januar - 21. März 1992, S. 78

Provenienz:
Galleria Arte 92, Mailand
Privatsammlung, Schweiz

Kreuz und Nacht
Eines spezifischen Kommentars über diese Bildthematik will ich mich (…) enthalten. Ich war mir über vieles im Unklaren, stehe selbst in Nacht, Finsternis und Nebel. Es sei nur noch angemerkt, dass die Bildstreitigkeiten über „Präsenz“, „Repräsenz“, „Hinweis“ usw.; die vor hunderten von Jahren in den christlichen Kirchen tobten, schon seit Langem mein Gehirn beschäftigen, da damals schon die Wege zur Kunst des XX. Jahrhunderts begannen. Heute ist alles vielfältiger. Ein spezieller Hedonismus und Spiritualismus scheint sich bei Künstlern nicht mehr auszuschließen. Seitdem ich das weiß, möchte ich religiöse Auslegungen meiner Arbeit unterlaufen. Persönliche subjektive, psychologische, analytische Faszination von Kreuz und Nacht gibt mir die Kraft zur Werksetzung, ich möchte alle Aspekte dieser Bilder erst langsam mit mir selbst ausmachen.
Arnulf Rainer 1980
aus: Arnulf Rainer – Kreuz/Cross, DuMont, 2010

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst I
Datum: 25.11.2020 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: online


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.