Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 81


Bohdan Lacina *


(Snezne 1912-1971 Brünn)
„Sklenevá Ruže“, auf der Rückseite signiert, datiert Lacina 34 und bezeichnet: Lacina Sklenevá Ruže 1934, Öl auf Leinwand, 28 x 42 cm, gerahmt

Provenienz:
Privatsammlung, Prag

Die Ausstellungen zeitgenössischer französischer Kunst im Prager Manes École de Paris und Kunst des zeitgenössischen Frankreichs 1931, die Ausstellung Poesie 32 ein Jahr später und die im Frühling 1934 gegründete Tschechoslowakische Surrealisten-Gruppe – das waren die Anregungen, die begannen, sich Ende 1934 auch im eigenen surrealistischen Schaffen von Bohdan Lacina widerzuspiegeln. Das angebotene Werk ist ein bisher unbekanntes und sehr seltenes Beispiel aus dieser frühen Periode, das auch dank des Titels, den Bohdan Lacina dem Werk gab, die Begeisterung des jungen Künstlers für die surrealistische Poetik voll widerspiegelt.

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

24.11.2020 - 16:00

Schätzwert:
EUR 6.000,- bis EUR 8.000,-

Bohdan Lacina *


(Snezne 1912-1971 Brünn)
„Sklenevá Ruže“, auf der Rückseite signiert, datiert Lacina 34 und bezeichnet: Lacina Sklenevá Ruže 1934, Öl auf Leinwand, 28 x 42 cm, gerahmt

Provenienz:
Privatsammlung, Prag

Die Ausstellungen zeitgenössischer französischer Kunst im Prager Manes École de Paris und Kunst des zeitgenössischen Frankreichs 1931, die Ausstellung Poesie 32 ein Jahr später und die im Frühling 1934 gegründete Tschechoslowakische Surrealisten-Gruppe – das waren die Anregungen, die begannen, sich Ende 1934 auch im eigenen surrealistischen Schaffen von Bohdan Lacina widerzuspiegeln. Das angebotene Werk ist ein bisher unbekanntes und sehr seltenes Beispiel aus dieser frühen Periode, das auch dank des Titels, den Bohdan Lacina dem Werk gab, die Begeisterung des jungen Künstlers für die surrealistische Poetik voll widerspiegelt.

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Klassische Moderne
Datum: 24.11.2020 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: online