Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 102


Gottfried Kumpf *


(Annaberg/Salzburg 1930 geb.)
„Prater bei Nacht“, 1961, signiert Kumpf, Öl auf Hartfaserplatte, 32,5 x 53 cm, gerahmt

Ganzseitige Farbabb.:
Gottfried Kumpf, E. Hilger / Kunstverlag Wolfrum, Wien , 1983, S. 19
Der Maler Kumpf mit Texten von Alfred Komarek, Europaverlag, 1987, S. 112 und 113

Provenienz:
Privatsammlung, Wien

Überliefertes
Daß Vergangenes vorbei ist, ist ja nur ein Gerücht. Daß einer, der sich der Tradition verbunden weiß von Gestern ist, ist nicht minder ein Gerücht. Vielmehr taugen wohl jene Geister für die Zukunft, die der flachen Welt der Gegenwart die Tiefe jener Zeit gönnen, aus der sie wächst. Der Kumpf ist keiner, der rührseliger Nostalgie die Farben leihen würde, aber er ist einer, der gerne alle Zeit um sich versammelt, Traditionen formt, statt sie zu brechen.

Alfred Komarek – aus der angeführten Literatur

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

24.11.2020 - 16:00

Schätzwert:
EUR 12.000,- bis EUR 18.000,-

Gottfried Kumpf *


(Annaberg/Salzburg 1930 geb.)
„Prater bei Nacht“, 1961, signiert Kumpf, Öl auf Hartfaserplatte, 32,5 x 53 cm, gerahmt

Ganzseitige Farbabb.:
Gottfried Kumpf, E. Hilger / Kunstverlag Wolfrum, Wien , 1983, S. 19
Der Maler Kumpf mit Texten von Alfred Komarek, Europaverlag, 1987, S. 112 und 113

Provenienz:
Privatsammlung, Wien

Überliefertes
Daß Vergangenes vorbei ist, ist ja nur ein Gerücht. Daß einer, der sich der Tradition verbunden weiß von Gestern ist, ist nicht minder ein Gerücht. Vielmehr taugen wohl jene Geister für die Zukunft, die der flachen Welt der Gegenwart die Tiefe jener Zeit gönnen, aus der sie wächst. Der Kumpf ist keiner, der rührseliger Nostalgie die Farben leihen würde, aber er ist einer, der gerne alle Zeit um sich versammelt, Traditionen formt, statt sie zu brechen.

Alfred Komarek – aus der angeführten Literatur

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Klassische Moderne
Datum: 24.11.2020 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: online