Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 139-107285/0001


Porzellan-Bild,


rechteckige Wandung mit sitzender junger Dame in prächtiger Kleidung, aus hellblauem Brokat mit goldenen Blumen, Ranken und Zweigen, spitzem Hütchen und roter langer Quaste sowie Blumen im Haar und langem Zopf mit rosa Masche, goldenen Ohrgehängen, weißer Perlkette in 3 Reihen mit Medaillon- Anhänger und Goldschmuck am Dekollete, ihre Arme ruhen auf einer Trommel mit verschiedenen Dekoren, sie schlägt die Trommel mit den Fingern, rechts unten signiert Angele de Lagarde, Bildplatte 30 x 20 cm, mit Rahmen 60 x 51,5 cm, dieser mit beschädigten Stellen Frankreich, um 1875 (Ru)

Lit.: W. Neuwirth, Porzellanmaler-Lexikon 1840-1914, Band II, S 35-36; Angele de Lagarde, Porzellanmalerin, geboren in Limoges, Studium bei Mme. Barathon und Mme. Dalpeyrat, Limoges, avenue de Toulouse 24, Teilnahme an den Salons de Paris mit folgenden Malereien auf Porzellan: , Chloe a la fontaine' nach Vasselot; , Le Puits qui parle' nach Vely, Salon 1877, , Cephale enleve par l'Aurore' nach F. Lemoine; , Ariadne' nach A. Millet, Salon 1878, , Reverie d'enfant' nach Chabrie, Salon 1879; Die Dargestellte könnte eine georgische Dame sein, wegen des kokett aufgesetzten spitzen Hütchens eine Schauspielerin oder Musikerin sein. Vielleicht spielte sie in Tiflis am Theater oder anderer Unterhaltungskultur.

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at

03.03.2021 - 15:03

Startpreis:
EUR 1.600,-

Porzellan-Bild,


rechteckige Wandung mit sitzender junger Dame in prächtiger Kleidung, aus hellblauem Brokat mit goldenen Blumen, Ranken und Zweigen, spitzem Hütchen und roter langer Quaste sowie Blumen im Haar und langem Zopf mit rosa Masche, goldenen Ohrgehängen, weißer Perlkette in 3 Reihen mit Medaillon- Anhänger und Goldschmuck am Dekollete, ihre Arme ruhen auf einer Trommel mit verschiedenen Dekoren, sie schlägt die Trommel mit den Fingern, rechts unten signiert Angele de Lagarde, Bildplatte 30 x 20 cm, mit Rahmen 60 x 51,5 cm, dieser mit beschädigten Stellen Frankreich, um 1875 (Ru)

Lit.: W. Neuwirth, Porzellanmaler-Lexikon 1840-1914, Band II, S 35-36; Angele de Lagarde, Porzellanmalerin, geboren in Limoges, Studium bei Mme. Barathon und Mme. Dalpeyrat, Limoges, avenue de Toulouse 24, Teilnahme an den Salons de Paris mit folgenden Malereien auf Porzellan: , Chloe a la fontaine' nach Vasselot; , Le Puits qui parle' nach Vely, Salon 1877, , Cephale enleve par l'Aurore' nach F. Lemoine; , Ariadne' nach A. Millet, Salon 1878, , Reverie d'enfant' nach Chabrie, Salon 1879; Die Dargestellte könnte eine georgische Dame sein, wegen des kokett aufgesetzten spitzen Hütchens eine Schauspielerin oder Musikerin sein. Vielleicht spielte sie in Tiflis am Theater oder anderer Unterhaltungskultur.

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Antiquitäten
Datum: 03.03.2021 - 15:03
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: Online