Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 75


Utagawa Hiroshige (1797-1858)


Chikuzen, Hakozaki, kaichû no michi
(Provinz Chikuzen, Hakozaki, die Straße zum Meer, Blatttitel in gelber Längskartusche links neben der Serientitelkartusche), aus der Serie: “Rokujûyoshû meisho zue“ (Berühmte der Ansichten der mehr als 60 Provinzen, nishiki-e, Signatur: Hiroshige hitsu in roter Längskartusche unten links im Blatt), Verleger: Koshi Hei (Koshimuraya Heisuke, in ovaler Kartusche unten links im Bild), Zensursiegel aratame (rechts oben im Außenrand), Datumssiegel (oval, links neben dem Zensursiegel: (Hase 9-1855.
Das Gordon Friese, Dortmund, als Fotografie vorliegende Blatt ist seiner Meinung nach ein etwas späterer Abzug von den originalen Druckstöcken. Eine typische Holzmaserung (im Himmel) über dem Berg oben im Blatt zeigt die Verwendung derselben Druckstöcke an. Der seltene Erstdruck (zu sehen in der Sammlung Gerdard Pulverer in: Marije Jansen „Hiroshige’s journey in 60-odd provinces“, Amsterdam 2007, S. 147) zeigt folgende Unterschiede zum vorliegenden Blatt: ein Druckersiegel „Suri Seita“, das schon in wenig späteren Ausgaben entfernt wurde, bokashi am Uferrand vor dem Berg, dunkelblaues bokashi im Wasser vor dem Berg, um die Insel, von links bis zur Bildmitte im Wasser und vor der Landzunge im Wasser. Der vorliegende Abzug wurde bis zur Umrandungslinie beschnitten, unter Verlust des Zensur- und Datumssiegels. Unten links zeigt er eine beriebene/restaurierte Stelle im Wasser. Die Farben und der Druck sind gut. Im rechten Rand sind Albumlöcher sichtbar, minimal knitterfaltig am unteren Rand, minimal fleckig, rückwärtig auf der Unterlage 1. Fixiert, 34,5 x 22,5 cm, Passep., (CT)

Expertin: Mag. Christina Tolar Mag. Christina Tolar
+43-1-515 60-533

christina.tolar@dorotheum.at

12.04.2021 - 15:12

Startpreis:
EUR 450,-

Utagawa Hiroshige (1797-1858)


Chikuzen, Hakozaki, kaichû no michi
(Provinz Chikuzen, Hakozaki, die Straße zum Meer, Blatttitel in gelber Längskartusche links neben der Serientitelkartusche), aus der Serie: “Rokujûyoshû meisho zue“ (Berühmte der Ansichten der mehr als 60 Provinzen, nishiki-e, Signatur: Hiroshige hitsu in roter Längskartusche unten links im Blatt), Verleger: Koshi Hei (Koshimuraya Heisuke, in ovaler Kartusche unten links im Bild), Zensursiegel aratame (rechts oben im Außenrand), Datumssiegel (oval, links neben dem Zensursiegel: (Hase 9-1855.
Das Gordon Friese, Dortmund, als Fotografie vorliegende Blatt ist seiner Meinung nach ein etwas späterer Abzug von den originalen Druckstöcken. Eine typische Holzmaserung (im Himmel) über dem Berg oben im Blatt zeigt die Verwendung derselben Druckstöcke an. Der seltene Erstdruck (zu sehen in der Sammlung Gerdard Pulverer in: Marije Jansen „Hiroshige’s journey in 60-odd provinces“, Amsterdam 2007, S. 147) zeigt folgende Unterschiede zum vorliegenden Blatt: ein Druckersiegel „Suri Seita“, das schon in wenig späteren Ausgaben entfernt wurde, bokashi am Uferrand vor dem Berg, dunkelblaues bokashi im Wasser vor dem Berg, um die Insel, von links bis zur Bildmitte im Wasser und vor der Landzunge im Wasser. Der vorliegende Abzug wurde bis zur Umrandungslinie beschnitten, unter Verlust des Zensur- und Datumssiegels. Unten links zeigt er eine beriebene/restaurierte Stelle im Wasser. Die Farben und der Druck sind gut. Im rechten Rand sind Albumlöcher sichtbar, minimal knitterfaltig am unteren Rand, minimal fleckig, rückwärtig auf der Unterlage 1. Fixiert, 34,5 x 22,5 cm, Passep., (CT)

Expertin: Mag. Christina Tolar Mag. Christina Tolar
+43-1-515 60-533

christina.tolar@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Asiatika, Antiquitäten und Möbel
Datum: 12.04.2021 - 15:12
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: online