Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 1214


Russischer Propaganda-Teller “Tartar mit Tartarin” datiert 1922,


Porzellan, Wandung mit Beschriftung “Petrograd im Jahr 1922” in gold und schwarz gemalt, das junge Paar mit dem eingehüllten Säugling in den Armen der Mutter strahlt eine weiche Hingebung der Mutter und eine Hoffnung auf die helle Zukunft für das Kind aus, im Hintergrund der Uritzky-Platz, Dm. 23,5 cm
St. Petersburg, Russland, unterglasurgrüne Zar Nikolaus II. 1894–1917, Preßnr. 3, 11, Staatliche Porzellanmanufaktur Leningrad, blaue Hammer-Sichel und Zahnradmarke 1922 und V, die römische Zahl V bedeutet das 5. Jubiläum der Großen Oktober-Revolution 1917–1922, bemalt nach Entwurf von A. V. Tshchekatikhina-Pototskaya 1921 (Ru)

Lit.:
Nosovich, Popova, “Die Staatliche Porzellan- Manufaktur 1904–1944”, 2005, S 295 Der Teller bemalt von Tshchekatikhia-Potoskaya, befindet sich im Altrussischen Staatlichem Museum für dekorativ-angewandte Kunst und für Volkskunst, in Moskau, in der sehr bekannten Sammlung von M. Mironov und A. Menaker.

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at

02.06.2021 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 41.550,-
Schätzwert:
EUR 4.000,- bis EUR 6.000,-

Russischer Propaganda-Teller “Tartar mit Tartarin” datiert 1922,


Porzellan, Wandung mit Beschriftung “Petrograd im Jahr 1922” in gold und schwarz gemalt, das junge Paar mit dem eingehüllten Säugling in den Armen der Mutter strahlt eine weiche Hingebung der Mutter und eine Hoffnung auf die helle Zukunft für das Kind aus, im Hintergrund der Uritzky-Platz, Dm. 23,5 cm
St. Petersburg, Russland, unterglasurgrüne Zar Nikolaus II. 1894–1917, Preßnr. 3, 11, Staatliche Porzellanmanufaktur Leningrad, blaue Hammer-Sichel und Zahnradmarke 1922 und V, die römische Zahl V bedeutet das 5. Jubiläum der Großen Oktober-Revolution 1917–1922, bemalt nach Entwurf von A. V. Tshchekatikhina-Pototskaya 1921 (Ru)

Lit.:
Nosovich, Popova, “Die Staatliche Porzellan- Manufaktur 1904–1944”, 2005, S 295 Der Teller bemalt von Tshchekatikhia-Potoskaya, befindet sich im Altrussischen Staatlichem Museum für dekorativ-angewandte Kunst und für Volkskunst, in Moskau, in der sehr bekannten Sammlung von M. Mironov und A. Menaker.

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Möbel und Antiquitäten
Datum: 02.06.2021 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 27.05. - 02.06.2021


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.