Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 22


Giacomo Balla *


(Turin 1871–1958 Rom)
Motivo con la parola „Vittoria“, signiert, rückseitig bezeichnet „Giacomo Balla pittore futurista“, Bleistift, Gouache und Gummiarabicum auf Papier, 9,2 x 26,9 cm, gerahmt

Eine Echtheitsbestätigung von Elena Gigli (22. Februar 2021) mit der Nr. 981/2021 liegt vor.

Provenienz:
Casa Balla, Rom
Sammlung Andreoni Visconti, Mailand
Privatsammlung, Rom

Ausgestellt:
Mailand Quadreria d'Arte Contemporanea, Giacomo Balla. Dal Divisionismo al Futurismo, 1981, Ausst.-Kat. S. 38 mit Abb.

Für dieses Los wurde eine Ausfuhrgenehmigung beantragt.

„Ab 1918 begann Giacomo Balla, sich verstärkt dem Design von Hüten, Schals und verschiedenen Gebrauchsgegenständen zu widmen. Er öffnete sein römisches Haus für die Öffentlichkeit, um seine neuen Kreationen zu zeigen; er entwarf Stoffe anlässlich der Ausstellung, die nach dem Krieg in Mailand zur Wiederbelebung des Futurismus stattfand, im Rahmen der Sektion Futuristische Mode.”

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it

22.06.2021 - 16:00

Schätzwert:
EUR 16.000,- bis EUR 25.000,-

Giacomo Balla *


(Turin 1871–1958 Rom)
Motivo con la parola „Vittoria“, signiert, rückseitig bezeichnet „Giacomo Balla pittore futurista“, Bleistift, Gouache und Gummiarabicum auf Papier, 9,2 x 26,9 cm, gerahmt

Eine Echtheitsbestätigung von Elena Gigli (22. Februar 2021) mit der Nr. 981/2021 liegt vor.

Provenienz:
Casa Balla, Rom
Sammlung Andreoni Visconti, Mailand
Privatsammlung, Rom

Ausgestellt:
Mailand Quadreria d'Arte Contemporanea, Giacomo Balla. Dal Divisionismo al Futurismo, 1981, Ausst.-Kat. S. 38 mit Abb.

Für dieses Los wurde eine Ausfuhrgenehmigung beantragt.

„Ab 1918 begann Giacomo Balla, sich verstärkt dem Design von Hüten, Schals und verschiedenen Gebrauchsgegenständen zu widmen. Er öffnete sein römisches Haus für die Öffentlichkeit, um seine neuen Kreationen zu zeigen; er entwarf Stoffe anlässlich der Ausstellung, die nach dem Krieg in Mailand zur Wiederbelebung des Futurismus stattfand, im Rahmen der Sektion Futuristische Mode.”

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Moderne
Datum: 22.06.2021 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 17.06. - 22.06.2021