Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 66


Gerhild Diesner *


(Innsbruck 1915–1995 – 1995 Hall/Tirol)
„Stilleben Grande Chaumière“ signiert, datiert G. Diesner 43, auf der Rückseite Beschriftung: Paris Grande Chaumière Diesner 43 Mont-Parnasse, Öl auf Leinwand, 46 x 55,5 cm, gerahmt

Ganzseitige Farbabb.:
Matthias Boeckl, Gerhild Diesner, Kunstinitiative Tirol, 2007, S. 72

Provenienz:
Sammlung Leopold II. (Etikett)
Privatsammlung, Wien

„Meine große Sehnsucht war Paris, und im Frühling 1943 gelang es wie durch ein Wunder, dass ich dort studieren durfte“ …

„Mein Lehrer André Lhote war streng, aber sehr gut. Wir stritten viel, alle mussten nach seiner Art malen, aber ich konnte und wollte nicht. Später hat er es eingesehen, dass ich meine eigene Art hatte. Viele sehr gute Ausstellungen sah ich in Paris: Von Matisse die großen, herrlichen Stillleben, auch von Braque war ich begeistert. Eine Ausstellung mit dem Titel „Blumen und Früchte“ ist mir noch im Gedächtnis. Die Bilder waren von Gauguin, Van Gogh, Matisse, Bernard, Bonnard und anderen. Ich nahm diese Bilder mit viel Anregung für mein Malen in mich auf. Auf einmal verstand ich die französische Malerei. Ich finde, Paris, der Montparnasse ist für jeden Maler ein Paradies.“

Gerhild Diesner. Ateliergespräch mit Wolfgang Pfaundler, in: Das Fenster, Winter 1975/76
Aus der angeführten Literatur

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at

22.06.2021 - 16:00

Schätzwert:
EUR 20.000,- bis EUR 35.000,-

Gerhild Diesner *


(Innsbruck 1915–1995 – 1995 Hall/Tirol)
„Stilleben Grande Chaumière“ signiert, datiert G. Diesner 43, auf der Rückseite Beschriftung: Paris Grande Chaumière Diesner 43 Mont-Parnasse, Öl auf Leinwand, 46 x 55,5 cm, gerahmt

Ganzseitige Farbabb.:
Matthias Boeckl, Gerhild Diesner, Kunstinitiative Tirol, 2007, S. 72

Provenienz:
Sammlung Leopold II. (Etikett)
Privatsammlung, Wien

„Meine große Sehnsucht war Paris, und im Frühling 1943 gelang es wie durch ein Wunder, dass ich dort studieren durfte“ …

„Mein Lehrer André Lhote war streng, aber sehr gut. Wir stritten viel, alle mussten nach seiner Art malen, aber ich konnte und wollte nicht. Später hat er es eingesehen, dass ich meine eigene Art hatte. Viele sehr gute Ausstellungen sah ich in Paris: Von Matisse die großen, herrlichen Stillleben, auch von Braque war ich begeistert. Eine Ausstellung mit dem Titel „Blumen und Früchte“ ist mir noch im Gedächtnis. Die Bilder waren von Gauguin, Van Gogh, Matisse, Bernard, Bonnard und anderen. Ich nahm diese Bilder mit viel Anregung für mein Malen in mich auf. Auf einmal verstand ich die französische Malerei. Ich finde, Paris, der Montparnasse ist für jeden Maler ein Paradies.“

Gerhild Diesner. Ateliergespräch mit Wolfgang Pfaundler, in: Das Fenster, Winter 1975/76
Aus der angeführten Literatur

Expertin: Mag. Elke Königseder Mag. Elke Königseder
+43-1-515 60-358

elke.koenigseder@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Moderne
Datum: 22.06.2021 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 17.06. - 22.06.2021