Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 521


Eugène Boudin


(Honfleur 1824-1898 Deauville)
Quai à Villefranche, signiert, datiert E. Boudin (18)92 Villefranche mars, Öl auf Leinwand, 50 x 61 cm, gerahmt

Provenienz:
Von Durand-Ruel, 13. März 1893 direkt beim Künstler erworben;
Durand-Ruel Gallery, Paris;
Sotheby´s London, 22.Juni 1993, Los 7;
Dort erworben vom aktuellen Eigentümer;
Europäische Privatsammlung.

Ausgestellt:
Paris, Salon des Indèpendants, 1893;
Paris, Durand-Ruel Gallery, Eugène Boudin, 1923, Nr. 1.

Verzeichnet und abgebildet in:
Robert Schmit, Eugène Boudin, 1824-1898, Paris, 1973, Bd. III, S. 121, Nr. 2894.

Das vorliegende Werk aus dem Jahr 1892 zeigt die Schönheit des Naturhafens von Villefranche-sur-Mer in Südfrankreich. Während seines Aufenthalts dort malte Eugene Boudin exquisite Bilder, die die Atmosphäre des täglichen Lebens und die Schönheit der Ruhe festhalten. Auch hier hat Boudin eine zärtliche Ode an ein ruhiges Leben geschaffen.

Eugène Boudin malte hauptsächlich en plein air. In der vorliegenden Komposition nimmt der Himmel einen großen Teil ein. Er ist in der Tat einer der ersten französischen Künstler, der die Vorzüge der Pleinairmalerei aufzeigt. Es wird ihm zugeschrieben, seinem Freund Claude Monet die Bedeutung des Malens unter freiem Himmel vor Ort gezeigt zu haben. Er inspirierte die nächste Generation von Künstlern. Boudins Werk zeigt Meereslandschaften und Küstenstädte, insbesondere die Küste der Normandie mit ihrem sich ständig verändernden Himmel. Camille Corot nannte ihn den „König des Himmels”. Er war in das Meer verliebt, unabhängig von der Tages- und Jahreszeit. Sein ganzes Leben lang blieb er den Küsten, den Booten und den endlosen Himmeln treu. Eine andere, ebenfalls im März 1892 fertiggestellte Version desselben Themas wurde 2019 bei Christie‘s New York verkauft.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it

09.11.2021 - 16:00

Schätzwert:
EUR 150.000,- bis EUR 200.000,-

Eugène Boudin


(Honfleur 1824-1898 Deauville)
Quai à Villefranche, signiert, datiert E. Boudin (18)92 Villefranche mars, Öl auf Leinwand, 50 x 61 cm, gerahmt

Provenienz:
Von Durand-Ruel, 13. März 1893 direkt beim Künstler erworben;
Durand-Ruel Gallery, Paris;
Sotheby´s London, 22.Juni 1993, Los 7;
Dort erworben vom aktuellen Eigentümer;
Europäische Privatsammlung.

Ausgestellt:
Paris, Salon des Indèpendants, 1893;
Paris, Durand-Ruel Gallery, Eugène Boudin, 1923, Nr. 1.

Verzeichnet und abgebildet in:
Robert Schmit, Eugène Boudin, 1824-1898, Paris, 1973, Bd. III, S. 121, Nr. 2894.

Das vorliegende Werk aus dem Jahr 1892 zeigt die Schönheit des Naturhafens von Villefranche-sur-Mer in Südfrankreich. Während seines Aufenthalts dort malte Eugene Boudin exquisite Bilder, die die Atmosphäre des täglichen Lebens und die Schönheit der Ruhe festhalten. Auch hier hat Boudin eine zärtliche Ode an ein ruhiges Leben geschaffen.

Eugène Boudin malte hauptsächlich en plein air. In der vorliegenden Komposition nimmt der Himmel einen großen Teil ein. Er ist in der Tat einer der ersten französischen Künstler, der die Vorzüge der Pleinairmalerei aufzeigt. Es wird ihm zugeschrieben, seinem Freund Claude Monet die Bedeutung des Malens unter freiem Himmel vor Ort gezeigt zu haben. Er inspirierte die nächste Generation von Künstlern. Boudins Werk zeigt Meereslandschaften und Küstenstädte, insbesondere die Küste der Normandie mit ihrem sich ständig verändernden Himmel. Camille Corot nannte ihn den „König des Himmels”. Er war in das Meer verliebt, unabhängig von der Tages- und Jahreszeit. Sein ganzes Leben lang blieb er den Küsten, den Booten und den endlosen Himmeln treu. Eine andere, ebenfalls im März 1892 fertiggestellte Version desselben Themas wurde 2019 bei Christie‘s New York verkauft.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 09.11.2021 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.10. - 09.11.2021