Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



BENEFIZ ZUM OPERNBALL

Dorotheum versteigert Dolce & Gabbana-Entwurf der Swarovski Tiara für die Debütantinnen des Wiener Opernballs


Bis zum 24. Jänner 2018 ist es möglich ganz besondere Auktionsobjekte zu ersteigern. Schon jetzt kann man auf der Website des Dorotheum seine Vorgebote abgeben.
 
Für den guten Zweck wird u. a. der Entwurf von dem italienischen Modeduo Dolce & Gabbana zu der Swarovski Tiara für die Debütantinnen des heurigen Wiener Opernballs versteigert.
 
Für das detailreiche Schmuckstück ließen sich Dolce & Gabbana von der Mozart-Oper „Le nozze di Figaro“ inspirieren: „Giovani liete – fiori spargete!“ (Muntere Jugend, streue Blumen!) heißt es in der achten Szene des ersten Aktes – ein gesungenes Bild, das sich in dem floralen Design der Tiara auf poetische Weise widerspiegelt. Hier treffen zarte Blumen auf organisch geschwungene Blätter, kreiert aus 702 Swarovski Kristallen und „Xirius Chatons“ in den Farben „Crystal“ und „Golden Shadow“ sowie sechs roséfarbenen Blüten aus Emaille, die jedes einzelne Diadem zieren (Rufpreis € 500).
 
Versteigert wird auch ein Einzelstück vom Aushängeschild des aktuellen österreichischen Modedesigns, Lena Hoschek: Ein Collector Couture Dress mit von Hand genähten Blüten wird um 1.400 Euro ausgerufen.
 
Weiters zu ersteigern: eine Augarten Porzellan-Figur, Wolfgang Amadeus Mozart, mit Beschriftung „Le nozze di Figaro“, ein Unikat-Teppich sowie drei Originalzeichnungen zu den Wiener Opernball-Benefizpostkarten von Benedikt Kobel.
 
Der Auktionserlös kommt zwei Caritas-Projekten (gruft.at, superar.eu) zugute.

 

CHARITY-AUKTION ZUM WIENER OPERNBALL 2018
Online-Vorgbote bis 24. Jänner 2018, 12 Uhr
Besichtigung der Auktionsobjekte 17. bis 24. Jänner 2018, 12 Uhr, Foyer, Palais Dorotheum, Wien 1, Dorotheergasse 17


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.