Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Canaletto an der Themse

2 bis 3 Millionen Euro Schätzwert: Top-Bild von Antonio Canaletto bei der Dorotheum-Auktion „Alte Meister“ am 17. Oktober 2012


Dort, wo dieser Tage in London Olympioniken beim Beachvolleyball „baggern“, stand vor rund 260 Jahren der wohl berühmteste Stadtansichten-Maler der Welt, heute umsatzmäßig die Nummer eins der „Blue Chip Old Masters“: Antonio Canaletto malte die gerade im Bau befindlichen „Horse Guards from St. James‘s Park“. Dieses Gemälde ist nun der mit 2 bis 3 Millionen dotierte Star der Dorotheum-Auktion Alte Meister am 17. Oktober 2012. Nicht nur ist das 60 mal 100cm große Bild ein Meisterwerk des berühmtesten Vedutenmalers, es ist auch ein bedeutendes historisches und architekturgeschichtliches Dokument eines der Wahrzeichen von London.

Giovanni Antonio Canal, genannt Canaletto, schuf die Szene vor den Horse Guards in London, gesehen  vom St. James Park aus. Canalettos Arbeiten gelten als die künstlerisch besten und topographisch detailgetreuesten Darstellungen Londons des 18. Jahrhunderts. Insgesamt zehn Jahre verbrachte der Venezianer in der Themse-Metropole. Die Horse Guards, heute eine wichtige Touristenattraktion und bekannt für die alljährlich zum offiziellen Geburtstag der Queen zelebrierte Parade „Trooping the Colour“, sind ein Motiv, das Canaletto wiederholte Male abbildete: vor dem Abriss der alten Gebäude und während des Neubaus.

Das Bild, übrigens nur eines von drei Arbeiten Canalettos auf Holz gemalt, entstand um 1752/53, als die neuen Horse Guards aufgebaut wurden. Eine seiner Ansichten der Old Horse Guards befindet sich in der Andrew Lloyd Webber Art Foundation, eine Zeichnung im British Museum. Stilistisch wird das zur Auktion kommende Gemälde als immens britisch angesehen, auch in Hinblick der diffusen atmosphärischen Lichtstimmung, die etwa auf William Turner verweist.

Auktion:
Alte Meister, 17. Oktober 2012

Besichtigung:
ab 6. Oktober 2012

Experte:
Mark MacDonnell mark.macdonnell@dorotheum.at, Tel. +43-1-515 60-353

Ort:
Palais Dorotheum, Wien 1, Dorotheergasse 17

Presse:
Mag. Doris Krumpl, Tel. +43-1-515 60-405, doris.krumpl@dorotheum.at


Bildmaterial:

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung über das Dorotheum stellen wir das Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Bitte nennen Sie die angeführten Bildunterschriften und Copyrightangaben. Für anderweitige Nutzungszwecke treten Sie bitte mit dem Dorotheum in Kontakt, um mögliche Fragen zu Nutzungs- und Urheberrechten zu klären.